Montag, 28. November 2011

Lebkuchenrezept ... oder die Personenwaage und die Tipp-Ex-Nummer

Sooo ihr Lieben,
ich hatte versprochen dieses überaus leckere Lebkuchenrezept zu posten!
Hähä.....ich möchte ja nicht allein auf der Waage "rum malen" müssen...was mach ich nur, die Weihnachtszeit hat doch gerade erst begonnen und irgendwie zeigt unsere Waage völlig falsche Zahlen an! Ich hab ne Idee...ich steig erst am 27. Mai 2012 wieder drauf (vielleicht hat sich die Sache bis dahin von selbst erledigt) oder ich zieh die Tipp-Ex-Nummer durch, was meint ihr!

Das nennt man RACHE an der blöden Waage


Hier aber jetzt das Leckerchen:

Für ein Blech saftigen Lebkuchen braucht ihr:

250 g Honig
250 g Zucker
1 Priese Salz
125 g Butter
1 Tasse kalten Kaffee (ne normale kleine Tasse)
3 Eier (ganz aber bitte ohne Schale)
3 Eßlöffel Rum
100 g gemahlene Mandeln  oder Nüsse
1/2 Packung (ca.7g) Lebkuchengewürz
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Eßl. Kakao gesüßt (Kaba oder so was)
2 Eßl. Kakao dunkel (Backkakao)

Glasur nach Geschmack (Schoko oder Zitrone oder, oder, oder)
1 Backblech
Backpapier
1 Handrührgerät
1 Herd mit Backofen

Honig in einem Topf langsam, mit wenig "Bums",auf dem Herd erwärmen (darf nicht zu heiß sein)und den Zucker unterrühren. Topf vom Herd nehmen, dann der Reihenfolge nach alle anderen Zutaten unterrühren  (die Masse darf nicht zu heiß sein, muss ich immer wieder sagen, ich sage nur das Ei stockt schnell)die Masse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kippen (geht einfach der Teig ist schön streichfähig).
Das ganze bitte auf die 3. Schiene von unten in euren Backhofen schieben und alles bei 175 Grad ca 20 - 25 min. backen. Anschließend ca. 20 min. im noch schön warmen Backofen lassen (gut Ding will Weile haben). Jetzt das Objekt der Begierde aus dem Ofen zerren und mit Schoki- oder anderen Guss im noch warmen Zustand bestreichen! 2 Stunden warten (hihi) ich schaff das nie, in kleine Stücke (mundgerecht) schneiden und dann genießen! 

Der Lebkuchen lässt sich ohne Probleme über die Adventszeit in einer Dose aufbewahren.
Bei uns nicht...hier sind böse Mächte am Werk und wir können froh sein, wenn 48 Stunden nach Backorgie noch was da ist!
Dagegen müsste ich dann auch bei Gelegenheit mal was unternehmen - Ghostbusters wären gut!

Soooo das war´s dann mal wieder von mir

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend

Anke (am Rande des Waagen-Wahnsinns)

Kommentare:

  1. Danke für`s Rezept und ich würde eindeutig die "Tipp-Ex-Nummer" wählen....wiegen kann man sich auch noch später :O)....

    Liebe Grüße von Nicole die gar keine Waage im Haus hat (wenn ich immer noch in meine Lieblingshosen passe, ist das ok *grins*)

    AntwortenLöschen
  2. mmmmmmmmm....lecker!!!!! Leider kann ich nicht backen....Aber das hört sich sooooo lecker an.....Da könnte ich doch glett....
    Ach und wegen der Waage...SCHMEI? WECH DAS DING ;0).....hihihi
    BIG HUG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Lebkuchen habe ich noch nie gebacken, klingt aber gar nicht so schwer. Danke für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Bis bald
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das leckere Rezept! Ich liiiiebe Lebkuchen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Na Du Wächterin ;O) ist denn noch ein Stückchen für mich über :O) Ich liebe Lebkuchen! Mittlerweile lieber ohne Glasur von wegen Waage ;O)
    Lass es Dir gut gehen
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Das mit der Waage ist ja mal eine raffinierte Idee *haha*
    Und den Rezept werde ich versuchen. Mit Lebkuchen habe ich es irg. schwer. Nie wird es so wie ich mir das vorstelle.

    Hab eine schöne und nicht so schwere (im Sinne der Waage) Adventszeit.

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen liebe Anke,

    jetzt mußte ich mehr als lachen, Du hast wieder eine ganz geniale Idee mit der Waage, die werde ich an meinen Mann weiterleiten. Der ist unser Kekse-Schnabulierer. Mir kommt zugute, daß ich nicht gerne süß esse, backen tue ich aber sehr gerne.
    Deine Rezeptur habe ich mir ausgedruckt, denn für heuer sind meine Lebkuchen bereits in der Dose - natürlich haben sie bereits die Schwindsucht bekommen *lach* !!

    Lieben Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,

    was sind das denn für böse Mächte, die da bei dir am Werk sind. Ich glaube ich weiß wie sie heißen.
    ;-)
    Das mit der Waage ist ne klasse Idee, das werde ich bestimmt mal probieren. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das mit meinen Hosen hinkriege.
    Vielleicht hast du da einen guten Rat für mich.
    :-D

    Ich drücke dich (und na klar auch Juli)
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, lach!!! Ja, DEZember (waren ja nur drei Buchstaben falsch *kicher*). Danke für den Hinweis! Das hat man nun davon, wenn man schon mit einem Fuß in der Küche steht und Baby füttert ...

    Apropos Küche: Dein Kuchen hört sich phänomenal lecker an, schon gespeichert :o) Danke!

    Liebe Grüße und einen schönen Start in den DEZember ;o)
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Ich nochmal - hab es erst auf dem Ausdruck gesehen: wie viele Eier kommen denn rein und wo in der Reihenfolge?

    Danke und liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen