Freitag, 25. November 2011

Tag 2 oder Was sind die gefährlichsten Orte der Welt?

....ganz klar der Supermarkt Morgens um 8:00 Uhr!
Ich dachte, ok gehste ganz früh einkaufen da ich keine Kerzen im Haus hatte...ist ja auch nicht sooo wichtig, machen sich aber ganz gut auf dem Kranz! Damit nahm das Schicksal seinen Lauf ... also ich weiß nicht wann ich das letztemal so früh einkaufen war aber es muss lange her sein da mir nicht mehr bewusst war, dass um diese Zeit alle älteren Herrschaften des Hunsrück den Supermarkt unsicher machen.
Alles begann auf dem Parkplatz, ein Wagen (der mit dem Stern vorne drauf und hinten ein Hut auf der auf der selbigen Ablage) fuhr vor mir und fand einen Parkplatz in dem nun also eingeparkt werden sollte...hm (soll ich weiter erzählen? besser nicht ich denke ihr wisst was jetzt kommt) ok 8 Minuten später (ich hab auf die Uhr geschaut) konnte auch ich endlich parken!
Einkaufskorb geschnappt und los ging es in Richtung Kerzen...nur soweit bin ich nicht gekommen. Direkt neben mir bog, aus einer Regalreihe ein älteres, überaus nettes Ehepaar, auf die Hauptverkehrsader des Supermarktes ab....der Wagen war gut beladen und Masse mal Beschleunigung = Kraft ...autsch das hat gesessen...der Wagen parkte nun genau hinten IN MEINER Achillessehne! Nen lauten Aufschrei konnte ich mir gerade noch so verkneifen, nun bekam ich von der netten, älteren Dame folgendes zu hören: "Also Fräuleinchen, sagen sie mal, können sie denn nicht einen Schritt schneller laufen. Und...als ich in Ihrem Alter war, war ich um diese Zeit auf der Arbeit, können sie denn keine Rücksicht auf ältere Menschen nehmen? Das ist ja eine Frechheit!!!!!" Was hab ich getan? Weder hatte ich etwas gesagt, noch kam ich zum denken...ich war zur falschen Zeit am falschen Ort, ich atme....aber ein Schwerverbrechen ist das ja nicht! Ok, Anke bleib freundlich.... "Junge Frau kann ich Ihnen irgendwie helfen?" entfuhr meinem Mund dann kam nur noch " Frech werden auch noch, pfffff!"
Das habe ich dann nicht mehr kommentiert sondern bin weiter Richtung Kerzen gehumpelt, vier Stück ein gepackt und an die Kasse gehinkt...und da kamen sie, die beiden älteren Witzbolde und der cooolste Spruch des Tages mit ihnen "Schau mal, Otto, da is DIE wieder, humpeln ja ja DIE tut so als würde das wehtun!" Und dann kam Otto´s Antwort promt: "Hilde! Halt die Klappe! ...ich glaube du bist heute auf Streit aus, lass doch die Jungefrau in Ruhe, die hat dir eben sowenig getan wie ICH dir! Du bist so ein richtig altes böses Weib! Kein Wunder warum keiner mehr was mit dir zu tun haben will"
BUMMS das saß...Hilde wurde blass, verzog das Gesicht und sagte NICHTS mehr!
Otto: zwinkerte mir zu, lächelte und fragte "Tut´s sehr weh? Kann ich Ihnen vielleicht helfen, junge Frau?"
Ich: lächelte zurück und sagte nur "Nein vielen Dank das geht schon, ich wünsch Ihnen einen schönen Tag"
Otto: grinste mit einem leichten Zucken im Gesicht und sagte "Ich werd den nicht haben aber Ihnen wünsche ich auch einen schönen Tag!"

Oh mein Gott...traurig, schmerzhaft, lustig und sehr lehrreich war dieser Einkauf, Otto tut mir leid aber er hat sich das so ausgesucht und wenn er keinen Bock mehr hat, sollte er SEIN Ding machen und Hilde, dem Drachen, den Laufpass geben!

Und die Moral von der Geschichte:
Geh niemals vor 13:00 Uhr in den Supermarkt Kerzen kaufen, es kann nichts so wichtig sein wie deine Gesundheit!  :-)

Also ihr Lieben, was gelernt? Ich muss weitermachen der Wahnsinn ruft  :-D :-*, ich melde mich wieder mit den neusten Neuigkeiten aus der Zentrale des Wahnsinns (das ist keine Drohung sondern ein Versprechen)!

Ich wünsche euch allen einen genauso sonnigen Tag wie wir ihn haben! Ich geh bügeln (bääääähhhh wie ich diese Wort hasse)

Drück euch
Anke

Kommentare:

  1. Anke, wenn es nicht so schmerzhaft wäre, müßte ich schmunzeln und Dir sagen, das kommt so oft vor und es schmerzt jeden und das wahnsinnig !!
    Auch ich war schon zweimal in dieser Situation und ich kann Dir ein Kompliment machen, denn hast gute Erziehung bewiesen !!!
    Otto ist eh gestraft mit dieser Hilde und ich glaube, daß er Dich ein bisschen rehabilitiert hat.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. ich wäre ja dafür, dass so übellaunige Menschen wie "Hilde" irgendwie sofort zu erkennen wären, dann könnte man einen großen Bogen um sie machen.
    Ich hoffe der Schmerz hat inzwischen nachgelassen.

    Ich puste mal
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Armer armer Otto....
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Hey Anke,

    super Geschichte und einfach unglaublich ;o) Wagen in die Verse....autsch...das schnmerzt sehr. Und das liebe Ottolein tut mir wirklich leid.... Ein Hausdrache ist wahrlich nicht angenehm - besonders ein alter Drache *grins*.

    Liebe Grüße von Nicole und hoffentlich tut es nicht mehr weh....;o)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke...
    Wir kennen uns zwar nicht... aber jetzt muss ich dir doch mal schreiben. Ich bin Jule, Irmi´s Tochter :-). Und ich möchte mich schonmal ganz ganz lieb für den wundervollen Haarreif bedanken. Mucki ist völlig angetan :-))).
    Und zu deiner Story. Mir tut ehrlich gesagt Hilde mehr leid als Otto., Ich könnte die Krise kriegen über Menschen, die mit sich unzufrieden sind und dann den Frust an anderen auslassen. UNNÖTIG *grrrrrrrrrrr*.
    Dir wünsche ich das deine Achillesdingsbums nicht mehr allzu weh tut und ein schönes 1. Adventswochenende.
    Glg Jule

    AntwortenLöschen
  6. Sorry, auch wenns weh tat, ich musste herzlich lachen! Das hast Du sooo schön wiedergegeben! EInfach köstlich!
    Liebsten Gruß und pfleg Dich gut
    Sandra

    AntwortenLöschen