Mittwoch, 1. Februar 2012

Pechvogel im Anflug! Fieber! & Ein Geschenk

Einen wunderschönen, eiskalten, sonnigen Guten Vormittag euch allen!


Hm...mit was fange ich an, "PECHVOGEL"..."Lippchen und das Killerbrett", könnt ihr euch erinnern? Wenn nicht, dann lest und schaut noch mal HIER! Das Anke Schnütchen is wieder ok, küssen kann ich auch wieder, ohne jedes mal "Aua, Mensch pass auf!"zu krakeeeehlen! Aber jetzt kommt´s, ich glaube ich schreie beim verteilen zur Zeit zwei mal JA...schuld sind aber immer die Anderen, dieses mal war´s das Käse-Salami-Brötchen aus dem Bäckermobil, welches jeden Morgen vor unserem Büro am Airport hält und uns mit Nervennahrung versorgt! Ich hatte eigentlich keinen Hunger aaaaber Appetit und als dieses kleine, verführerische, fiese Ding dann vor mir auf meinem Schreibtisch lag hab ich rein gebissen, Fehler, gaaanz großer Fehler! KNACK! "Nicht schlucken Anke, jetzt bloß nicht schlucken, sondern ausspucken" (ja ja ich weiß es ist eklig, gehört aber nun mal dazu), sortieren und da war das Korpus delikti, MEIN ZAHN, glatt abgebrochen und zwar genau da wo mich das Killerbrett, Tage vorher getroffen hatte! Hm die Lippe hab ich geknipst meine Zahnlücke zeige ich euch nicht, schäm, ich werde euch auch nicht mit meinem Zahnlosen Lächeln verführen denn es sieht jeder wenn ich rede und erst recht wenn ich lache, bei Babys mag dieses zahnlose Lächeln ja zuckersüß sein BEI MIR NICHT, es sieht einfach nur Scheiße aus! Die Kommentare die ich danach einstecken musste werde ich hier nicht verewigen, die sind noch "scheißerer"!
Meine Zahnärztin ist krank, an meinen Mund lasse ich ausschließlich SIE, ich hab meinen Termin erst kommende Woche Dienstag...ihr könnt euch vorstellen das ich jetzt erstmal am besten meinen Mund nicht mehr aufmache! Selbst erteiltes Redeverbot! Schmerzen hab ich glücklicherweise keine aber ich hatte schon die komische Idee mir, den sich außerhalb meines Mundes befindlichen Zahnteil mit Zweikomponentenkleber bis Dienstag anzukleben, der Respekt und die Angst vor nen komplett verklebten Mund hat mich davon abgehalten! Mitleid bitte und zwar JETZT sofort!


Nun kommen wir zu einem anderen Teil meiner Familie, die das Schicksal mit Fieber bedacht hat! Julika kränkelt seit gestern so vor sich hin, sie hat Fieber, Schnupfen und Husten! Wenn ihr glaubt das sie ohne Diskussion zu Hause geblieben ist dann irrt ihr euch gewaltig! Wenn es ausschließlich nach Juli gegangen wäre, wäre sie vollgepumpt mit Fiebersaft in die Schule gegangen (sie liebt Schule und irgendwie bin ich froh das DAS irgendwann nachlässt da ich diese Art Diskussion sehr befremdlich finde)! Ich konnte sie dann doch, angesichts des Geburtstags ihres Schatzis *grins* am Samstag (an dem sie selbstverständlich eingeladen ist) davon überzeugen sich zwei Tage auszuruhen und erst am Donnerstag wieder zur Schule zu gehn! Gut! Das hat sie auch eingesehn! Ihr geht es viel besser und ich denke morgen ist sie wieder startklar!


Und nun möchte ich euch noch etwas wirklich schönes Zeigen! Es war einmal ein Geschenk meines Vaters! Eigentlich war es das letzte Geschenk was ich von ihm bekommen habe, einige Wochen später ist er gestorben!
In unserer Familie haben wir eins gemeinsam, die Liebe zu alten und schönen Dingen! Meine Mutter hat als junges Mädchen (1955) eine Lehre zur Porzellan Malerin in Meißen begonnen, leider musste sie die Lehre aufgeben da sie für die Familie mit Geld verdienen musste und das konnte man als Lehrmädchen nicht! Schade, mittlerweile ist sie fast 74 und malt immer noch die schönsten Bilder "gib ihr eine Blüte, eine Tasse, einen Krug..was auch immer und du bekommst es 1:1 gemalt" WAHNSINN! Aber ich schweife ab!
Wir waren bei meinem Geschenk und der Liebe zu alten und schönen Dingen! Mein Daddy (Metzger und Hobby Rosenzüchter!) und ich sind oft gemeinsam über Flohmärkte geschlendert immer auf der Suche nach etwas schönem (es musste nicht SCHÖN sein sondern sollte das gewisse etwas haben und wenn es eine völlig verbeulte alte Gießkanne war konnte sie doch schön sein)! Ein paar Wochen vor seinem Tod war er mal wieder allein unterwegs und fand ein wunderschönes altes Buch. Von außen braun, recht abgewetzt und teilweise ganz schön zerfleddert! Aber innen! Der Titel "Ilustrierte Welt"! Beim nächsten Besuch bei meinen Eltern (fast 650 km Entfernung) sagte mein Vater geheimnisvoll "komm mal mit" zu mir! Wir gingen in mein altes Zimmer und da lag etwas auf meinem alten Schreibtisch, schön verpackt in "Zeitungen" ohne Schleife hm... so gar nicht mein Vater denn mormalerweise hatte jedes Geschenk ein Schleifchen! Auf meinen ironischen Kommentar "gibts bei uns kein Geschenkpapier und keine Schleifen mehr?" sagte er zu mir "Es gibt Dinge, die brauchen keine Schleife und kein glitzerndes Papier weil sie mit einfacher Zeitung schöner und authentischer verpackt sind, und junge Dame die Schönheit steckt INNEN! Mach auf!" Ich das Päckchen auf gemacht und da lag es vor mir, ein riesen Buch...eher Zeitung, es waren alle Ausgaben von 1853 bis 1902 der "Illustrierten Welt" anlässlich des 50-jährigen Jubiläum gebunden! Ein Prachtexemplar in jeder Hinsicht! Wir haben lange darin geschaut und gelesen, haben gelacht und waren erstaunt über so manchen Artikel, denn diese Illustrierte stammte ja auch aus einer Zeit als mein Daddy noch nicht geboren war! Es war toll und ich erinnere mich heute noch genau an diesen Tag als wäre es erst gestern gewesen und doch ist es schon fast 9 Jahre her! Heute schenke ich mir solche Dinge selbst und denke bei jedem Flohmarktbesuch an meinen Vater und an seine Worte "Schau immer dahin wo andere achtlos vorbei gehn und du findest die wirklich schönen Dinge!" Und glaubt mir, er hatte Recht!
So nun zeig ich euch mal ein paar Fotos daraus!
Ist das nicht toll....


Meine Mami und mein Papi zu ihrer Hochzeit, das wollte ich euch zeigen!
Mein Vater war ein unglaublich hübscher Mann - Stahlblaue Augen; 1,98 m groß und eine Figur, wow!



Werbung, Krimi, Neues aus aller Welt und wunderschöne Bilder 



So ihr Lieben, in diesem Sinne wünsche ich euch nen schönen Tag und schenke euch mein aller schönstes zahnloses Lächeln!

Eure Anke die Zahnloseminna :-)

Kommentare:

  1. Liebe Zahnloseminna,
    na da hast du ja ein Pech und die Sache mit dem Kleber lasse wirklich sein.Kannst ja vielleicht weiße Knete formen und ansetzen?(kicher) und beim Essen legst du sie zur Seite(lach)Oh neee,wie gemein.Ich kann es sehr gut nachvollziehen wie es dir geht dabei.Wirklich,habe auch...aber das wird zu lang(lach)
    Auf jeden Fall freue ich mich sehr mit dir über deine sooo schöne Erinnerung an deinen Vater und wie du jetzt deine Flohmarktgänge siehst.Da ist wirklich was Wahres dran.Ist ja richtig klasse wenn deine Mutter ein so tolles und schönes Hobby hat.
    Gute Besserung für Julika!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mami,
    ich hab das gelesen habe erst herzlich gelacht dann hatte ich ein bischen mitleid mit unserer minni und dann... ja dann hatte ich trännen in den augen..
    An das buch kaonnte ich mich garnicht mehr erinnern damals hat mich sowas auch warscheinlich garnicht interressiert... beim nächsten besuch muss ich da unbedingt reinschauen.
    tja mein opa war schon ein echt toller mann ich denk oft an ihn und zugegeben... es tut immernoch weh.

    ich liebe dich mamiiiiiiiii <3

    AntwortenLöschen
  3. Du Pechvogel - ich kann mich gut in dich hinein fühlen, dai ich das Thema Zähne auch hatte ...
    Die Geschichte über deinen Vater und das Buch finde ich so schön und geht wirklich auch ans Herz.
    Bewahre die Erinnerung daran in deinem Herzen. Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Geschichte mit deinem Vater und das Buch hatte ich jetzt schon Gänsehaut! Auf jeden Fall hast du u.a. eine wunderschöne Erinnerung an und mit deinem Vater! Ja und mit deinem Zahn - oh ha! In der Tat fällt das unter die Kategorie Pechvogel! Hoffe das du ganz schnell wieder dein Lächeln zeigen kannst!

    Wünsch dir noch eine gute Restwoche und schick dir liebe Grüße - Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, bleib am besten ein paar Wochen daheim...Du bist aber auch ein Pechvogel! Aber das wird schon wieder!
    Das Buch von Deinem Papa ist so toll!
    Sam grüßt Deine Süßen und bedankt sich für den Vorschlag mit den Schuhen gegen kalte Füße, versichert aber, daß seine Pfoten bestens ohne auskommen. Das war doch eine so süße Idee!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. man kann dich aber auch nicht alleine lassen Anke, was hast du denn angestellt, dass du im Moment so ein Pechvogel bist. Dann wünsche ich dir mal, dass ganz schnell Dienstag wird.
    Deine Geschichte von deinem Vater ist soooooooooooo schön, ja manche Sachen brauchen keine große
    Verpackung.

    Ich drücke dich
    Irmi
    Sage Juli auch gute Besserung von mir

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke,
    sooooo schön dich zu lesen - obwohl Du mir bei all Deinem Pech wirklich leid tust muss ich trotzdem lachen!!!
    In diesem Sinne alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt, beides ist sehr gut angekommen ;O)! Danke für deine lieben Worte und immer schön mit geschlossenem Mund lachen *gg!

    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo - habe gerade Deinen Blog entdeckt. Erst ein mal habe ich echt gelacht....sorry.....Du hast das alles so nett geschrieben - und - irgendwann lachst Du auch darüber! Die Geschichte mit Deinem Vater ist richtig, richtig schön! Solange man fest an einen Menschen denkt, ist er einfach nicht weg! Ich denke auch sehr viel an meinen Papa....
    Das Buch ist ein Traum!
    Liebe Grüße Gisela

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir, hab mich echt gefreut!
    Da sind sich die Mädls untereinander schon einig was Mode angeht...und Mama darf nicht mehr viel bestimmen!

    glg
    Silvia

    AntwortenLöschen
  11. Na du hast aber auch ein Pech!! Und gerade der Frontzahn. Wie gut, dass du jedenfalls keine Schmerzen hast.
    Das alte Buch ist wirklich schön. Ich habe auch mal so ein ähnliches Buch gefunden. Allerdings ging es da um Olympia und es waren viele Seiten mit Werbung gedruckt. Tztztz... das gabs wohl damals schon :-)Ich habe dieses Buch einem Olympia-Liebhaber geschenkt.
    Mir gefällt übrigens dein Schreibstil sehr gut!!
    Viele liebe Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
  12. Du Arme....aber was fuer tolle Bilder.Die ganzen alten Bilder und Artikel ich mag das sehr.Was mich daran erinnert da sich ein altes Deutsches Buch habe...Vieleicht eine schoene Idee fuer ein Post...

    Sei lieb gegruesst und lasse es dir gut gehen
    Danke fuer deine super Kompliement zu meinem Mister Right

    AntwortenLöschen
  13. Ach herrjeh..was lese ich denn da???
    Du bist aber wirklich ein Pechvogel....Nun ruh Dich erstmal etwas aus ..Am Dienstag wird der Zahn dann wieder heile...
    Die Geschichte mit deinem Dad ist soooo schön....Ich kann das sooo gut nachempfinden. Schön, wenn einem so tolle Erinnerungen bleiben...
    Drück Dich...
    und schön ausruhen!!!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Anke, Anke, mein Mädchen, was soll ich denn mit Dir machen *grübel* ?? Ich kann Dich ja nicht unter einen Glassturz stellen, Du machst doch da drinnen auch noch faxen !!
    Lange dauert es ja nicht mehr und der Dienstag ist da und Du kannst wieder nach Herzenslust lachen !!!
    Gut, daß Juli schon wieder auf den Beinen ist !!! Da geht es Dir auch gleich wieder besser, denn Mütter leiden doch immer mit !!!

    Ich wünsche Euch allen ein kuscheliges Wochenende und Knutscher vom Renatchen

    AntwortenLöschen