Mittwoch, 29. Februar 2012

3 Großbaustellen... oder ...es hört nie auf

...Hallöchen meine Lieben,
der Post ist schon wieder längst überfällig aber....ihr habt es ja schon in der Überschrift gelesen, eigentlich hab ich wenig bis gar keine Zeit! Ich komme gerade noch dazu eure Posts zu überfliegen, kurz zu kommentieren und dann ins Büro zu Düsen. Meine Nachmittag sind meistens heillos überfüllt! Gestern rief die Lehrerin der Blogschnüffelmaus im Büro an und meinte Juli gehts nicht gut, sie müsste abgeholt werden! Nicht das ihr meint ich würde das toll finden aber so komme ich wenigstens dazu für euch zu posten und von meinen neusten Projekten zu erzählen. Anke ist mal wieder auf der Überholspur unterwegs!
3 Großbaustellen gliedern sich in:


1. Projektwoche der Grundschule der Blogschnüffelmaus zum Thema Märchen - Märchenfiguren
2. Projektwoche der Grundschule der Blogschnüffelmaus zum Thema Märchen - Kulisse Theater Rotkäppchen
3. RED BULL Flugtag im Zollhafen in Mainz 2012 schaut mal HIER ein kleiner Eindruck


Zu 1
Also an Rosenmontag, kam eine Mama einer Klassenkammeradin von Julika in ihrer Funktion als Schulelternsprecherin auf mich zu. 
Sie: "Mensch hallo Anke, super das ich dich hier treffe!" 
Ich: (Oh nein das gibt Arbeit) "Hallo, schön dich zu sehn, was gibts denn?"
Sie: "Ähm ja, die Kids haben ja bald Projektwoche zum Thema Märchen und Frau W. (Rektorin) würde gerne die Hauptfiguren der Märchen die in der Woche behandelt werden als Malobjekt (Konturen) in einer Größe von ungefähr einem Meter auf Holz ausgeschnitten haben. Die Kinder sollen dann die Figuren ausmalen."
Ich: "Und was spiele ich da für ne Rolle? Ich bin größer (wenn auch nicht viel) als ein Meter und bemalen lasse ich mich auch nicht - ich steh nicht so auf die Bodypaintingnummer!"
Sie: "Ja nein, du kannst doch sooo genial malen und da habe ich gedacht du könntest uns die Konturen vormalen und aussägen!"
Ich: "Ach ja? Und wann sollte das ganze fertig sein und was für Märchen sollen das denn sein? Grundsätzlich kann ich gern helfen, nur ich kann keinen Urlaub machen!"
Sie: "Welche Märchen es sein werden steht noch nicht ganz genau fest und fertig sein müsste das alles am 19.03. da beginnt die Projektwoche. Also ein Märchen steht -Rotkäppchen auf jeden Fall!"
Ich: "Noch keinen Plan von gar nix aber am 19.03. soll alles fertig sein!? Na ihr habt ja lustige Ideen! Ok sieh zu das die Figuren feststehen dann mach ich es gern aber am Nachmittag und Montag und Dienstag geht bei mir nie was, da bin ich als Taxiunternehmer für 7-jährige unterwegs!"
Sie : "PRIMA - ich habs gewusst du machst das schon!"
Hm dolle Wurst, das hab ich also jetzt an der Backe - aber für die Grundschulkidis mach ich das gern!


Zu 2
Die Mama von Julikas bester Freundin (eine gute Freundin von mir) bietet in besagter Projektwoche eine Projektgruppe "Theater "Rotkäppchen"" an ...alles gut und schön - ich find es super - würde auch gern ne Gruppe übernehmen - muss aber arbeiten (und ich hätte da sooooo geile Ideen)!
Sie: "Ankeeeeeeee, wie baut man denn ein Hexenhaus als Kulisse für das Theaterstück?"
Ich: "Am besten aus Pappe, wiegt ned viel und man kann´s recyclen!"
Sie: "Woher bekommt man denn soooo große Pappe?"
Ich: " Möbelhaus im Lager!"
Sie: "eeecht?"
Ich: "Ja!"
Sie: "... und wie bekomme ich dann alles zusammen gebaut?"
Ich: "Ist doch ganz einfach: ....Dachlatte, Tacker, Pappe...Farbe und munter drauflos....OK wann soll ich wo sein? Ich kann nur am Nachmittag und mein Liebchen du weißt das Montags und Dienstags Taxi Anke on Tour ist!"
Sie: "Du bist soo geil!" "DANKE"
Ich: "Naja manchmal hilft Parole DUMM STELLEN...ich weiß das ich toll bin! *lach*!"


Zu 3
Große Dinge werfen ihre Schatten voraus. Hierzu nur ganz kurz: Ein paar Kollegen und ich würden gern an diesem Event teilnehmen...dazu brauche ich in nächster Zeit auch eure Voting-Hilfe, dazu aber erst dann wenn´s soweit ist! Am Freitag und am Samstag steht der Videodreh an! Wir haben was richtig geniales in Planung! Was? Neeeee, bis nächste Woche Sonntag ist das noch STRENG GEHEIM...einen kleinen nichtssagenden Einblick gebe ich euch mit einpaar Fotos.....

Einige werden voraussichtlich dies tragen...

Jaaaa und dann gibt es noch diese 1.000.000 Kleinprojekte und Widrigkeiten des Lebens die tagtäglich gestemmt werden wollen/sollen *lach*. Gefühlte 9 Tonnen Bügelwäsche der letzten 14 Tage warten in DEM Keller das ich mich ihnen widme (mach dann jetzt gleich), das Haus sollte geputzt werden, meine Mami hat am 14.03. Geburtstag und das Geschenk  hab ich noch nicht mal angefangen zu werkeln... und und und !
Aber das kennt ihr sicher auch alle!


Soooo ich geh bügeln!
Eure Anke


PS: Einer fehlt noch in meiner Leserliste, dann gibts das Gewinnspiel...ich hab mir was lustiges ausgedacht!





Freitag, 24. Februar 2012

Mein Geburtstag, Meine orange Terrorzelle & was würde ich tun wenn...

... es euch nicht geben würde! 
Ich kann nichts anderes sagen wie DANKE! Dieses einfache Wort mit 5 Buchstaben sagt alles das aus was ich fühle......ich DANKE euch allen von Herzen:.....für jeden Kommentar auf meinem Blog, für eure Anrufe, für die Geschenke (die gar nicht nötig waren über die ich mich aber soooo gefreut habe) für eure Karten die ihr mir geschickt habt (jede einzelne findet ihren Weg in einen weißen Rahmen und wird mich jeden Tag an euch erinnern) Leute ihr macht mich sprachlos ...daher nur ein DANKE!




Man, man, man....der Kleine is ja anstrengend...


Überraschung für viele von euch...die mich doch etwas besser kennen:
in den nächsten Tagen wird es einen Post geben mit dem Titel "Es reicht..." - ihr werdet euch vor lachen ausschütten und um Gnade winseln! (Irmi du am meisten)
Heheeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Ich knutsch euch alle von Herzen!
Eure Knutschkugel(gell mein Renatchen) Anke









Donnerstag, 23. Februar 2012

Juhhhhuuuuuuuuu 34....hihihi ähm neee 43

....sorry meine lieben hier auf der Tastatur spring ein Hupfi rum.......ähm jzcjuiecv ioDGljdkjqbf
...hey werd nicht frech...ich poste....uz3efdhfsadkh...
Hey der Kleine macht was er willlll.......... hihi DER passt zu mir!
Kerstin Danke! 
Und neben mir liegt ein sooooooo schönes Herz...neid...ich will auch können....
Danke liebe Manuela
Und eben hab ich eine sooooo geile E-Card gelesen...ich hab mich schlappp gelacht...Irmi du bist der Knaller!
Ach was sag ich: Danke an alle... ich poste morgen ausführlich mit Bildern und melde mich heute im laufe des Tages .... muss ins Büro 


Und wie immer .....
Knutschknuddelgrüße
Eure 43-jährige alte weise Schachtel... hahahaaaaaaaaa
duzc3nrqpcwqe-schon wieder dieser kleine freche Kerl cbruwzuroewuvboqeiukdsauiuwfdu438m

Dienstag, 21. Februar 2012

Ein Sonntagskind das manchmal spinnt....oder so

...also ich mach´s kurz!
An einem Sonntag Morgen um 7:30 Uhr bin ich geboren.
Ich war 47 cm klein und habe 2750g gewogen :-)
Es war genau der 23.Februar 1969....ist das wirklich schon 43 Jahre her? *heul*
Neeee *lach* das ist schon ok so! Jetzt werd ich alt und weise...gaaaaaanz weise :-)


Bin wieder wech, hab noch was zu tun! Morgen Poste ich dann vernünftige Sachen! :-)


Knutschknuddelgrüße an euch alle da draußen!
Es ist soooooooooooooooooooooooooooooo schön das es euch gibt! Und es wär schön wenn ihr an meinem Geburtstag alle hier sein könntet!


Eure Anke die Weise
PS: Mein Renatchen 1000 Punkte für dich...du hast meinen Post bis zum Schluss gelesen! :-) *lach mich kaputt*

...Am Rosenmontag bin ich gebohoren...

... Schade die DOLLE Zeit is vorbei....
Viel hatte ich in diesem Jahr nicht davon aber gestern haben wir noch mal richtig gefeiert!
Hier ein paar Fotos...jetzt gehts schon weiter...mein Geburtstag steht an und ich habe noch nicht wirklich "de Plan im Säggl" was es zu futtern geben soll...jetzt muss ich erst mal das Haus auf Vordermann bringen!
In den letzten Tagen habe ich eigentlich nur Hauskosmetik betrieben! 
Also ihr Lieben, ich muss jetzt mal was tun!




Es war ein toller Tag und die Girls waren spitze! Naja und gestern hatte auch ich so ein bissel Karneval! Nein - ich habe mich nicht vergessen zu waschen - üsch bün ein Pirat!


Das Eidahler Motto 2012 "Flower Power"!


Und ich power jetzt mal los! Machts euch hübsch! 
Eure Anke




Sonntag, 19. Februar 2012

Hmmmmmm......... oder Unser Vorrat schrumpft

Hallo meine Lieben,
heute wieder nur kurz und vor allem schon wieder ein Leckerchen von Schätzelein!
Also da ich nicht weiß ob ihr alle meinen Post vom Herbst letzten Jahres, bezüglich dieser kleinen fürchterlich lecker schmeckenden und sich ständig versteckenden braunen Fieslinge gelesen habt...dann bitte schön, könnt ihr HIER nochmal nachlesen! Ihre Namen STEINPILZE! Und unser Wintervorrat schrumpft so vor sich hin! Aber ganz ehrlich es führt zu einer Geschmacks-Explosion in meinem Mund wenn die erste Gabel in meinen Mund wandert! 
Was der Wald doch alles so zu bieten hat!


Und worauf da Löffel, Messer und Gabel "transferiert" sind und vor allem wie, verrate ich euch ein andermal!
Neeeeeeeeeeee NICHT mit Lavendel! Geduld, Geduld...ich werd es euch schon noch verraten!


Und wie immer sende ich euch meine 
Knutschknuddelgrüße 
Eure Anke samt Chefkoch Schätzelein (war er wirklich mal,ich hab´s gut meint ihr?), Jannick meinem GROßEN, der Blogschnüffelmaus & Sandy der Schlafkatze (ist ne ganze besondere Rasse und gibts nur bei uns)


PS: Ich mach mich jetzt mal an die Planerei für meinen Birthday...uuppps schon wieder ein Jahr vorbei - wie gemein - langsam muss ich mich sputen!


NACHTRAG: Jaaaa auch ich habe Geburtstag! In meinem Profil steht noch 42! Ich werde 34... sorry ähm 43 - mein gefühltes Alter manchmal 80, manchmal 30! Und wer wissen möchte wann ich Geburtstag habe - sagen wir es so: Freitag hab ich schon alles hinter mir! :-)

Samstag, 18. Februar 2012

...Jetzt wird´s lecker.. oder Kräbbl-Bäckerei

Hallllli, Hallooooooo ihr Lieben,
Schätzelein hat für die Rasselbande Kräbbel gebacken, ähm frittiert! Ich sag´s euch die waren sooooooooooo leggggger! 
Wünsch euch schöne Karnevalstage!





Eure Anke samt Kräbbl-Bäcker

Freitag, 17. Februar 2012

Jetzt bin ich platt... oder Auch Blogschnüffelmausmamas bekommen Geschenke

...nein, das "Jetzt bin ich platt" hat nichts mit meinem gestrigen Stinkiprojekt zu tun, sondern mit einem Päckchen! Jetzt aber mal von vorn!
Als ich heute vom Büro nach Hause kam, war alles wie immer! Gegen 16:00 Uhr klingelt´s, ich schon leicht genervt an die Tür und da stand Silvi (eine Nachbarin) mit nem Päckchen in der Hand! "Hier für dich!" Hääää ich hab nix bestellt...Absender gecheckt und dann hat´s KLICK gemacht! 
Mein Renatchen von HIER hat mir ein Päckchen geschickt, also noch ein Päckchen weil das ERSTE NIIIEEEE bei mir angekommen ist! (Ein "lebe hoch" an die Deutsche Post - ihr habt es geschafft, das Päckchen ist angekommen! DANKE!)
Ich hab es ihr förmlich aus der Hand gerissen und bin sofort im Haus verschwunden!
Messer...schön vorsichtig auf machen! Und dann war ich einfach nur platt...Blogschnüffelmaus und Jannick mussten natürlich auch mit schauen und gehört hat man nur noch ein: "wow schau doch mal hier und guck mal wie schön DAS ist" "Janni, Janni schau mal die Minisocke" Janni: "wie putzig ist die denn und Juli guck doch mal die Minibasecaps","schaut mal ihr zwei das wunder, wunder, wunderschöne Herz!" *schnief* "Juli guck mal da sind zwei Buttons, was meinste wohl für wen die sind?" "Na für mich, Renatchen hat auch an mich gedacht Mami, das ist sooo schön schau mal der mit dem Geilen Totenkopf und lila ist dabei und eine Tänzerin, das ist klar wie Kloßbrühe das die Buttons für mich sind! Ich muss schnell hoch und ein Blid für Renatchen malen - Tschööö bis gleich!"...wech is se!
Mein Renatchen, du kannst dir ganz sicher nicht vorstellen wie sehr ich mich über alles gefreut habe, ich kann es gar nicht wirklich in Worte fassen, obwohl ich selten sprachlos bin! Das Herz ist wunderschön und hat ab heute seinen Stammplatz neben Nicole´s Ranunkelfoto und Manuelas kleinem Piepmatz, Irmis wunderschönes Utensilo steht im Bad und beherbergt meine diversen Cremes und Kajal´s, Alex´s Weihnachtskarte hängt hübsch gerahmt im Flur und so habe ich euch immer im Blick! Ich kann nur sagen "von gaaaanzem Herzen DANKE verbunden mit nen dickenfetten Knutscher!" Jetzt aber genug, ich lasse Bilder sprechen!




Ich bin froh das ich irgendwann mal gedacht habe das ich in der Bloggerwelt einfach mal mitmische ohne zu wissen was das für ein Blogg wird, hab ich mal angefangen und mittlerweile ist es ein Selbstläufer geworden! Ich bin sooo froh das ich DAS gemacht habe, so durfte ich wunderbare Menschen "kennenlernen" mit allem was dazu gehört, ihr inspiriert mich, ich finde eure Kreativität ansteckend, ich lache mit und über euch :-), ich bin jeden Tag gespannt was es bei euch neues gibt und quasi Blogg süchtig (is das eigentlich gefährlich?)!
Macht weiter so! Ich bin froh das euch gibt!


Herzlich Willkommen an all meine neuen Leserinnen und Leser, macht schön Piano... ich hatte mal gesagt bei 50 Leser gibts ne Verlosung uuups jetzt is es ja bald soweit! 
NEIN - Keinen Lavendel-Umdruck-Transfer-Kissenbezug - ich lass mir was schönes einfallen - aber verlangt DAS nicht von mir!


Und nun wie immer:
Knutschknuddelgrüße
Eure Anke

Donnerstag, 16. Februar 2012

WoW...ihr glaubt nicht wie´s hier stinkt... oder Ich hab mal wieder was versucht...

...manchmal denk ich wirklich ich gebe meinen Verstand vor der Haustür ab!
Warum? Das werde ich euch jetzt mal genauer erzählen!
...verdammt hab ich Kopfweh, ich glaub ich hab ne Überdosis Lavendelöl - nein - nicht getrunken - hochkonzentriert eingeatmet reicht! ICH HABE GEDRUCKT... auf Stoff, auf ein Kopfkissen, auf ein weißes Kopfkissen 80 x 80, es ist zu groß für das Kissen was da rein soll, ich wollt es abschneiden aber ich kann nicht nähen, also ist es erstmal so groß geblieben bis sich jemand findet der nähen kann! Verdammt ich muss das ändern! ...ich schweife ab.... aaaalsooooo
Seit Wochen recherchiere ich im WWW umher wie man auf Stoff drucken kann, es gibt ja schon einige Möglichkeiten nur die sind ich glaube noch schädlicher wie Lavendelöl, heißen Terpentin, Aceton... oder sie sehen aus wie aufgebügelt weil sie es ja auch sind!
Hm ich wollte das es ECHT (ein anderes Wort fällt mir gerade nicht ein) aussieht! Ich hab da was gefunden - ein Umdruckverfahren / Bildtransfer mit Bio Lavendelöl und zwar könnt ihr das HIER und HIER nochmal genauer nachlesen! Eines stand da aber in beiden Anleitungen nicht drin "Für ausreichend - am besten draußen machen - Belüftung sorgen" das wäre für meine Vorliebe (bis heute) für Lavendelduft (weil´s einfach schön frisch duftet) im Haus ratsamer gewesen, ich glaube heute hatte ich ne Überüberdosis - das reicht jetzt für die nächsten Jaaahre! Puhhhh egal was ich esse oder trinke es schmeckt nach Lavendel, ich habe außerdem das Gefühl in meiner Nase herrschen Temperaturen von Minus 15 Grad (klar Lavendel duftet frisch aber nicht kalt), mein Gaumen ist ganz hinten auch eisekalt und taub - ich glaube ich bin tot und habe nur vergessen um zufallen! Ich hoffe das die Anleitung stimmt, dann habe ich noch Hoffnung das der Rest des Lavendel"duftes" (?) nach ein paar Stunden verfliegt. Gebügelt habe ich das ganze noch nicht, da ich Bedenken habe das DER Keller, wegen der Dämpfe in Verbindung mit richtig HEIß beim bügeln, in die Luft fliegt naja und trocknen muss das ganze auch noch, bis dahin wabbert also dieser GERUCH durchs Haus! Haltet mir die Daumen!
Aber das Ergebnis ist der Hammer! Es funktioniert wirklich und der Druck ist wirklich suuuper schön! Geile Geniale-Sache das ganze!
Und hier nun die ersten Fotos von meinem Stinkprojekt, keine Fotos von mir denn ich bin grün im Gesicht!


Cooooool oder!?


...kurze Zwischenbemerkung: habt ihr gewusst das es merci mit Lavendelgeschmack und seit neuesten auch besonders teuren Kaffee mit selbigen gibt? Neeee? - ich auch nicht!


Eines noch...unsere Katze Sandy hat Umzugsabsichten! Sie kam gerade mit gepackten Bündel aus dem Kellerflur (wo ihre Katzentoilette steht), muss ich mehr sagen!?


So ihr Lieben, ich wünsch euch noch nen vergnüglichen Abend!


Eure stinki Anke  


NACHTRAG 20:05 Uhr, 16.02.2012
So das Druckbild ist gebügelt, die Farbe "quasi eingebrannt" (beim bügeln stinkt es richtig), DER Keller ist nicht in die Luft geflogen, das Kissen gewaschen und dreht gerade einpaar Runden im Trockner, in meiner Nase sind nur noch 10 Grad Minus...das Kopfweh ist weg! Bilder poste ich morgen! Habe das Kissen bei 30 Grad gewaschen und es ist herrlich!
Anke 
Nachtrag 21:30 Uhr, 16.02.2012
Soooo jetzt hat die liebe Seele ihre Ruhe; bedruckten Kissenbezug aus dem Trockner gezerrt,gerochen (juhuuu es stinkt nicht mehr), gebügelt, ein Kissen rein gelegt, Bezug passend gefaltet...und nun endlich...das Wunderwerk is feddisch! 
Jetzt dürft ihr ins Bett!





Mittwoch, 15. Februar 2012

Showgirls .... die Mädels haben´s drauf

Hallo ihr Lieben,
soooo endlich kann ich euch mal ein paar Fotos von Julikas Showdance-Mädels zeigen! Sie sind zwischen 6 und 9 Jahre alt und süß öh nö professionell!
Heute haben sie für alle Senioren in unserem Dorf, mit noch zwei anderen Tanzgruppen getanzt! Die Omis und Opis hatten richtig Spaß ... und die Mädels haben die Halle gerockt!


Fire & Eis - ihr Tanzthema für dieses Jahr! Und die 16 sind wirklich gut! Aus diesem Grund habe ich den Mädels heute ein Maskottchen geschenkt, er ist suuuper flauschig, 80 cm groß und wird ab heute bei jedem Auftritt dabei sein und die Daumen halten! Sein Name: Champ.... den hat Jannick ihm geben, er hat den Teddy auch den Minimädels überreicht! Die Freude war riesig!


So nun aber ein paar Fotos, ich hoffe ihr habt Spaß beim schaun!
Vorbereitung ist alles und das geht schon vor dem Auftritt zu Hause los! In der Umkleide ist der Teufel los, wusel, wusel; wo ist mein Haarspray, wo sind meine Krabben, wo ist mein Umhang, wer bitte bindet uns die Haarbänder?
Nach dem schminken, Jacke und Trainingshose aus, Umhang bitte und auf zum Fotoshooting!

Und das war meine Überraschung für die Mädels...endlich ein eigenes Maskottchen!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen für morgen nen schönen Weiberdonnerstag oder wie man bei uns sagt "Dickerdonnerstag" ...treibts nicht so bunt und tut nix was ich nicht auch tun würde! Ein dreifachdonnerndes Eidahl: Helau, Helau, Helau....................


Eure Anke








Dienstag, 14. Februar 2012

Das GROßE GLÜCK von kleinen Leuten & Wenn Leichtigkeit in Szene gesetzt wird...


Hallo meine Lieben,
als ich heute vom Büro nach Hause kam, lag da etwas im Briefkasten!
Vor einpaar Wochen schnüffelte meine Kleineblogschnüffelmaus mal wieder etwas durch meine Lieblingsblogs! Und landete genau HIER  ! Dieser Post wurde mal wieder mit einem bösen Blick in meine Richtung und folgenden Worten kommentiert: "..hm genau so etwas wunderschönes brauchte ich aaaaber es ist wie es ist, du kannst nicht nähen, nicht stricken und nicht häckeln! Mama ....jetzt lern das doch mal, ich brauch das - driiiingend!"! Mein Kommentar gegenüber der Blogschnüffelmaus: "...dann lass dich adoptieren...ich kann es eben nicht!" - Schnüffelmaus entgegnete: "DU Willst nur NICHT!" und dann ist sie beleidigt abgezogen! 
Ihren Kommentar habe ich unter diesem Post kommentiert!
Und dann kam eine Mail von Manuela zurück: "...Wenn du magst stricke ich für deine Mini-Tochter  Stulpen. Ich habe noch grau, wie auf dem Bild oder hellblau. Allerdings könnte ich sie erst nach dem Urlaub verschicken ;) ..." Was sagt man dazu? Natürlich wollte die Blogschnüffelmaus!
Und heute waren SIE da, die Überraschung war riesen groß und bei der Hexe kullerten die Tränchen vorlauter FREUDE! Danke liebe Manuela! Und hier seht ihr diese tollen Teile!






In meinem virtuellen Briefkasten hatte dann auch ich Post! Nicölschen, schaut mal was sie heute wieder tolles gepostet hat, hat mir eines meiner Lieblingsfotos von ihr, per Mail geschickt! Sie hatte es HIER gepostet.

Ach mein Nicölschen, ich liebe dieses Foto! DANKE von ganzem HERZEN!
Es ist für mich der Inbegriff von 
Leichtigkeit und Schönheit!



So ihr Lieben euch noch einen schönen Valentins Tag!
Danke das es euch alle gibt!

Eure Anke







Sonntag, 12. Februar 2012

Dresden - Schönheit, Eleganz und Überfluss ...

...wie sonst sollte man die Stadt an der Elbe  beschreiben? 
Ich möchte mich bei euch für die vielen lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken! Es freut mich riesig das er euch gefallen hat!
Also machen wir mal mit meiner großen Liebe DRESDEN weiter!
Schon E.T.A. Hoffmann sagte 1813/14 "Wann werde ich wieder in den paradiesischen Gefilden wandeln, wann werde ich Dresden wiedersehn?"



"Elbflorenz" wird Dresden auch genannt. Johann Gottfried Herder hat diesen doch so treffenden Beinamen kreiert. Dresden ist Kunst- und Kulturzentrum von europäischen Rang; barocke Prachtbauten, einmalige Kunstschätze und die malerische Lage zu beiden Seiten der Elbe machen Dresden zu einem unvergesslichen Erlebnis für all seine Besucher!
Die Kunst- und Kulturstadt Dresden würde es ohne den kunstsinnigen Kurfürsten Friedrich August I. auch August der Starke genannt und seinem Sohn Friedrich August II. nicht geben!
Die Regierungszeit dieser beider Männer wird auch das "Augusteische Zeitalter" genannt, sie dauerte rund 70 Jahre von 1694 bis 1763, durch sie wurde der Weltruf Dresdens begründet! Friedrich August I. aus dem Hause Wettin wechselte zum katholischen Glauben, bestach den polnische Adel und errang somit auch die polnische Königskrone. 1697 war es soweit fortan durfte sich August der Starke nun Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen und König August der II. von Polen nennen. Sein Hofstaat war von nun an glanzvoller als der des Kaisers. August wollte prunken und protzen und Dresden zur modernsten Residenzstadt Europas machen - was ihm ohne Zweifel gelang!
Wer von Dresden spricht, spricht auch vom Zwinger, er ist zum Sinnbild von Dresden geworden, barocke Pracht und der Baustil des Spätbarock, auch Rokoko genannt und last but not least der Semperstil machen dieses gesamt Bau-Kunst-Werk so einzigartig! 



Der Zwinger wurde von dem genialen Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann und dem Bildhauer Balthasar Permoser erbaut!
Einige Teile des Zwingers möchte ich hier besonders erwähnen. Das sind zum einen das Nymphenbad - ein märchenhaftes barockes Wasserkunstwerk romantisch und verspielt und zum Anderen ist es der Semperbau, der erst ca. 100 Jahre später den Zwinger Richtung Elbe hin schloss, in dem die Gemäldegalerie "Alte Meister" mit seinen weltberühmten Gemälden zum Beispiel der "Sixtinischen Madonna" von Raffael, "Die schlummernde Venus" von Giorgiones, Werke von Lucas Cranach, Hans Krell, Hans Bol, Peter Paul Rubens, Rembrandts, Lorenzo di Credi, und und und ihre  Heimat gefunden haben!
Ich habe in Dresden an der TU Chemie studiert und heute ist es kein Geheimnis mehr - ich war öfter in der Galerie "Alte Meister" und im Zwinger allgemein zu finden wie im Hörsaal der Uni! :-)
Ja und dann wären da noch das Residenzschloss in dem das Grüne Gewölbe mit seinen unermesslichen Schätzen untergebracht ist (wer diese sehen möchte sollte sich früh um Karten bemühen denn oft sind diese über Wochen und  Monate ausgebucht), die wiederaufgebaute Frauenkirche von George Bähr mit ihrer beeindruckenden Kuppel , die Hofkirche von Gaetano Chiaveri, das Albertinum, die Semperoper von Johann Gottfried Semper, die Brühlsche Terrasse, der Fürstenzug aus Meissener Porzellankacheln an der Außenwand des Langen Ganges des Residenzschlosses, der Dresdner Hauptbahnhof, die Kreuzkirche auf dem Altmarkt hier hat der weltberühmte Kreuzchor seine Heimat, ich könnte diese Liste unendlich fortführen und es tut mir um jedes hier nicht genannte Kleinod leid und es gäbe noch soooooo unendlich viel was ich euch erzählen möchte doch dies würde viel zu weit führen! 






Dresden wurde zwischen dem 13. und 15. Februar 1945 fast komplett zerstört; der Zwinger, das Schloss, die Kirchen; alles in Schutt und Asche gelegt, Kunstschätze und prachtvolle Bauten, die Arbeit von Jahrhunderten zerstört und verloren in drei Tagen und Nächten. Die Altstadt brannte zu großen Teilen aus. Außer Ruinen blieben nur wenige Gebäude schwer beschädigt erhalten. Mindestens 22.700 Menschen kamen uns Leben. 
Und dennoch stieg Dresden "wie Phönix aus der Asche" auf und wurde über viele Jahrzehnte von Menschen mit großen Visionen und unerschütterlichen Willen wieder aufgebaut. All diese Mensch, ob Trümmerfrau, beherzten Dresdnern während der Zeit des SED-Regimes, Prominenten wie Ludwig Güttler (der nach der Wende alle Hebel in Bewegung gesetzt hat die Dresdner Frauenkirche wieder aufzubauen) oder den vielen kleinen, einfachen Mensch weltweit die es durch Geldspenden möglich gemacht haben, dass Dresden heute wieder im alten sächsischen Glanz erstrahlen kann, gilt mein uneingeschränkter Respekt und große Hochachtung!
Dresden ist immer ein Reise wert - schaut euch um - atmet tief ein, spürt den Hauch der Geschichte, seht Dresden mit euren Augen, erkundet die Stadt auf eigene Faust, vergesst nie was ihr gesehen habt! 
Lauft am Abend durch die alten Gassen und schließt eure Augen, haltet einen Moment inne - und dann könnt ihr es vielleicht auch hören und sehen - Pferdekutschen rattern über das alte Pflaster , elegant gekleidete Damen in wunderschönen barocken Kleidern steigen aus, sie sind auf eines der legendären Feste des Kurfürsten August des Starken geladen, von weitem hört ihr barocke Musik und Gelächter, das Fest ist in vollem Gange...
Das ist der Moment wo Dresden auch eure Große Liebe geworden ist!


Eure Anke 











Dort wo ich Kind war... oder Heimat die II.

Hallo ihr Lieben,
ich knüpfe mal an DIESEN POST an, dass hat den Grund, das mich einige meiner Leser gefragt haben wo ich eigentlich herkomme! Heute möchte ich euch zeigen wo ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe!
Habt Geduld es wird viel! Aber jetzt erstmal viel Spaß!



Jaaaaa meine Lieben, ich bin Sachse, auch wenn man das heute nicht mehr wirklich hört! Das hat mehrere Gründe zu denen ich vielleicht in einem späteren Post komme!
Naja und eigentlich bin ich ein INTERNATIONALERMIX! Meine Mama ist in Ungarn geboren, mein Daddy ist Pole! Die Vorfahren meiner Mutter sind Schwaben und die meines Vaters Preußen! Also bitte was bin ich? Schwaben-Ungar-Preußen-Pole?
Aber nun erst einmal zu meiner "Alten Heimat" bzw. zu meinem zu Hause!


Sebnitz,eine alte Leinenweberstadt, ist ein wunderschönes Kleinstädtchen was seinem Besuchern ne Menge zu bieten hat! Das liegt zum Einen daran das Sebnitz durch seine Lage, auch das "Das Tor zur Sächsischen Schweiz" genannt wird und zu Anderen an seiner Geschichte die man bis 1228 zurückverfolgen kann! 
Das Städtchen liegt zwischen der Sächsischen Schweiz und dem Lausitzer Bergland! Nicht weit von Sebnitz entfernt findet man auch den geologischen Beweis dafür, auf der einen Seite Sandstein und auf der anderen Seite Granit und Basalt!
Sebnitz wird auch die "Kunst- oder Seidenblumenstadt" genannt! Denn Sebnitz wurde durch seine Kunstblumen berühmt und auch reich, dies sieht man heute noch an den alten Fabrikantenhäusern! Die Kunst der Seidenblumenherstellung brachten bömische Handwerker in die Stadt! Ihr könnt euch nicht vorstellen wie wunderschön diese, auch heute noch in reiner Handarbeit (vom färben der Stoffe, über das ausschlagen und prägen der einzelnen Bestandteile, das Zusammensetzten und kleben, bis hin zum verpacken) hergestellten Blumen sind! Es ist kein Vergleich mit diesem "Ramsch" aus China und Co! Aber schaut doch einmal selbst HIER! Tut mir diesen Gefallen denn jeder einzelne der Menschen ist ein Künstler und die Kunstwerke haben es verdienst bestaunt zu werden! Jedes ein Unikat! Der Kopfschmuck zu meiner Hochzeit oder den Kopfschmuck zur Kommunion von Jette gibt es nur ein einziges Mal und wurde nur für uns angefertigt, selbst das Anstecksträußchen zur Kommunion von Jannick wurde nur einmal hergestellt! Ich hoffe ihr lest meine Begeisterung für diese wunderschönen Dinge, die so sind wie jeder von uns "EINZIGARTIG"!


Jedes Jahr fahren wir in den Sommerferien 1-2 Wochen zu Oma nach Sebnitz! Im letzten Jahr durften die Kinder in der Schauwerkstatt der Kunstblume, selber "BLÜMELN" so wird das herstellen der Seidenblumen in Sebnitz genannt! Die Kids waren begeistert und haben seitdem großen Respekt vor "Handarbeit"! Und natürlich durften sie ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen! Früher (auch noch zu Zeiten der DDR) wurden die meisten Blumen in Heimarbeit hergestellt und die diese Menschen waren wirklich arm!




Wie die Menschen die in Heimarbeit "geblümelt" haben lebten, konnten die Kidis vorher im Heimatmuseum sehn! Von der einfachen Heimarbeiterstube bis hin zum Fabrikanten Wohnzimmer! Irre Shabby..;-)Schaut mal HIER könnt ihr nen kleinen Rundgang machen
Und hier sind einige meiner Fotos!

Ja und natürlich gehört zu meiner alten Heimat, wo ich mich immer noch soooo zu Hause fühle, auch die Sächsische Schweiz! Diese durch Regen, Schnee, Eis und Sonne über Jahrmillionen geformten Sandsteinformationen, die schon Maler inspiriert haben, verzaubern mich immer wieder und laden mich und meine Familie zum wandern ein! Sie sind wunderschön, geheimnisvoll, märchenhaft, verzaubernd, edel und der Inbegriff von "Frei sein"!




Ich könnte euch noch sooo viel erzählen, doch eigentlich ist das schon viel zuviel (ich konnte einfach nicht aufhören zu schwärmen)!
Jetzt mach ich mal nen Cut... aber bald hört und seht ihr mehr davon aber natürlich nur wenn ihr mögt! Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt und euch hat es ein wenig  gefallen!
Lasst es mich wissen wenn ich euch noch von Sebnitzer Scherenschnitten (einmalig in der Welt), Dresden (meiner Großen Liebe), Stolpen (einem geschichtsträchtigen Ort und einer klugen Frau) oder dem wunderschönen Pillnitz erzählen soll!
Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein schönes Restwochenende!

Eure Anke 


















Freitag, 10. Februar 2012

Geburtstag... oder Heute kann es regnen, stürmen...

...oder schnein denn Du strahlst ja selber wie der Sonnenschein, heut ist Dein Geburtstag und den feiern wir, alle deine Freunde freuen sich mit Dir, alle Deine Freunde freuen sich mit DIR!
Dieser Text aus einem alten Kindergeburtstagslied finde ich so treffend!


Liebe Renate, (wer wissen möchte wer das Geburtstagskind ist KLICK HIER)
wir wünschen Dir von ganzem Herzen Gesundheit und Schaffenskraft! Da haben wir nämlich alle was davon :-) und bleib wie Du bist!


Immer möge das Sonnenlicht auf Deinen Fenstersimms schimmern
und die Gewissheit in deinem Herzen,
das ein Regenbogen dem Regen folgt!




Von ganzem Herzen
Deine Anke

Donnerstag, 9. Februar 2012

Dort wo ich lebe, liebe & lache.... oder Heimat ist dort wo man glücklich ist

Hey ihr Lieben,
heute möchte ich euch etwas über meine Heimat erzählen. Meine Heimat ist seit fast 14 Jahren der Hunsrück - der ein oder andere hat es vielleicht schon mal gehört, der andere wiederum kann gar nichts damit anfangen oder wieder ein anderer war vielleicht schon einmal hier!
Hier bin ich nicht geboren, hier bin ich auch nicht aufgewachsen und dennoch habe ich das Gefühl genau HIER angekommen zu sein. Im Hunsrück sind 2 von meinen 3 Kindern geboren, hier leben meine Freunde, hier arbeite ich, hier liebe, lache und lebe ich - hier bin ich glücklich! 
Warum ich  diesen Post schreibe, hm das war ein ANSTUBSER in der Regionalen Presse vor einigen Wochen HIER, da hieß es das Edgar Reitz den neuen Film "Die andere Heimat" wieder im Hunsrück dreht! Als ich in den (oder heißt es auf den) Hunsrück zog wusste ich nicht viel über mein "neues" zu Hause. Mein damaliger Freund, dann Mann und jetzt Ex-Mann hat mir dann das Familien-Epos "Heimat" von Edgar Reitz auf DVD besorgt um mir zu zeigen was der Hunsrück ist weil ich damals nichts über den "Hunsbuckel" wusste. Heimat Teil 1 und Teil 2, später kam dann Teil 3, ist ein Epos den eigentlich jeder Mensch sehen sollte, ein Film überhäuft mit Jubel der gesamten Weltpresse wie der New York Times. Ich kann die Trilogie nur empfehlen. Schaut mal HIER!


Aber eigentlich möchte ich euch von MEINEM Hunsrück erzählen wie ich es erlebe, Tag für Tag und Jahreszeit für Jahreszeit.
Der Hunsrück wird eingegrenzt von den Flüssen Mosel, Rhein, Nahe, Saar und Ruwer.
Wenn ich, egal zu welcher Jahreszeit, mit offenen Augen die Landschaft betrachte habe ich den Eindruck hier sind die Wiesen grüner, die Wälder dunkler, die Dörfchen gemütlicher und die Menschen ganz anders wie wo anders! Ausgedehnte Wiesen und Wälder, tief eingeschnittene Bachtäler und imposante Felsformationen prägen diese wunderschöne Landschaft. Hier leben noch Wildkatze, Dachs und Eisvogel. Der Herbst verzaubert mit seiner Farbenpracht, der Winter läd zum Skifahren und zum rodeln ein, im Sommer schaut man auf unendlich wirkende grüne Wiesen und goldgelbe Korn- und Rapsfelder und der Frühling entführt in ein Blütenparadies!
Früher machte ein Räuber namens "Schinderhannes" die Wälder unsicher und ist zu einer Berühmtheit geworden. Wen wundert es da, das es im nächst größeren Städtchen namens Simmern sogar einen Schinderhannesturm gibt, da war der Sausack eingesperrt! Der besagte Turm war die Location meiner "letzten" Hochzeitsfeier! Davon in einem anderen Post mehr!




Hier im Hunsrück wird in jedem Dorf ein anderes Hunsrücker Platt gesprochen...und im ersten Jahr meiner "Hunsrück-Kariere" hab ich gar nichts verstanden! Stellt euch vor ich dachte sogar das ich eher Chinesisch verstehe wie DAS, ich hab es mit hören versucht - nichts, dann habe ich versucht den Leuten vom Mund abzulesen - nichts, ganz im Gegenteil ich glaube die Leute haben mich damals für völlig blöd gehalten weil ich ihnen ständig auf den Mund gestiert habe!
Erschwerend kommt hier auch noch hinzu das auf keinem Ortsschild der Name des Dorfes in "Hunsrücksch" steht, das ist mir mal fast zum Verhängnis geworden und das kam so!
Mein heute Ex-Mann bat mich in meiner 1. Woche Hunsrück am Vormittag ein Paket bei einem Freund in Raversche ab zugeben da wir am Nachmittag gemeinsam seine Cousine besuchen wollten. Die Wegbeschreibung nach Raversche war folgende: "Du fährst von Simmern Richtung Gemünden, durch Sersched und biegst dort nach rechts ab un das nächste Dorf ist Raversche!" Einfach dachte ich - weit gefehlt, es war ein Desaster!
Ich also im Auto unterwegs Richtung Gemünden, 1. Dorf Sargenroth, weiter 2. Dorf Mengerschied, 3. Dorf GEMÜNDEN...ok das war zu weit! Den ersten Menschen den ich gesehen hatte habe ich dann gefragt "Entschuldigung können Sie mir vielleicht sagen wie ich nach Raversche komme?" "Jooo klaaar, zurück durch Mingersche, dann weiter bis Sersched und dort liiiinks abbieje, dann kimmscht dau noh Raversche!" Ich: "Ahhhh ja!" Ok zurück Mengerschied, Sargenroth dort den nächsten gefragt. "Da lohhh rinn, dann bist dau dohhh!" Links abgebogen, obwohl ich nicht in Sersched war und weiter geradeaus, nächstes Dorf Ravengiersburg, jetzt wusste ich gar nichts mehr und habe in meiner Not den nächst besten gefragt der mir über den Weg gelaufen ist. "Schuldigung ich möchte nach Raversche, könnten Sie mir bitte sagen wie ich dahin komme, ich glaube ich hab mich verfahren." Den hättet ihr sehen sollen, jetzt kam folgendes: "sach e mol Määädsche (ha Määädsche!)willst dau müsch veraaaarsche, was meeenst dau wuhl wo dau biiiist?!" Ich: "In Ravengiersburg und ich möchte nach Raversche!" Er: "jeetz reiiischt es alle mo, schleisch diiich!"
Phhhhh, jetzt hatte ich kapiert: Ravengiersburg ist Raversche, Sersched ist Sargenroth, Mingersche ist Mengerschied - wie bitte soll das ein NICHT-Hunsrücker verstehn!
Wieder zu Hause hab ich meinem Ex-Mann dann erstmal erzählt das der gemeine Hunsrücker besser Hochdeutsch lernen sollte, sonst würde ich hier mit keinem mehr reden! Die Hunsrücker schwätzen weiter Platt, heute kann ich es wenigstens ganz gut verstehn und zu meinem großen Erstaunen sprechen auch meine Kids ein astreines Platt, nur wird das bei uns zu Hause doch eher seltener gesprochen! *lach*
Im übrigen ich wohne in Eihdahl - auf Hochdeutsch ARGENTHAL, jetzt versteh einer dieses Bergvolk! *lach mich schlapp*


In diesem Sinne hoffe ich ihr hattet Spaß, wisst jetzt etwas (mehr) vom Hunsrück und von mir und wenn ihr euch diesen herrlichen Landstrich mal anschaut hoffe ich ihr legt einen Stopp in Eihdahl ein und besucht mich-darauf bestehe ich!


Ich wünsch euch alles liebe und drücke euch alle von Herzen gaaaanz lieb!


Eure Anke die nicht mehr ganz neue Hunsrückerpriemel (dat Määädsche) das sich auf´m Hunsbuckel sauwohl fühlt



Dienstag, 7. Februar 2012

Mein Daddy hat immer gesagt "Lesen bildet"...

Also zunächst einmal ein Herzliches Willkommen an alle meine neuen Leser und an all die Stillenleser da draußen! Wow es sind schon richtig viele, damit hätte ich nicht gerechnet! Euch allen möchte ich Danke sagen für eure Kommentare über die ich mich immer sehr freue und die mich so richtig froh und glücklich machen! Ich hatte es schon mal durchblicken lassen, bei Leser Nummer 50 gibts ne Verlosung...mal schaun was aber da lasse ich mir etwas schönes für euch einfallen! Keine Drohung sondern ein VERSPRECHEN!


So nun aber mehr zu meiner Headline... ich weiß nur nicht ob mein Vater damit diese seichte Lektüre meinte, die ich mir recht oft (also meistens wenn ich lese) reinpfeife! In den vergangenen Wochen habe ich mir zwei Bücher gekauft und eines hab ich von meinem großen Kindchen bekommen "Lebe lieber leichter" - Von der Kunst, gelassen und fröhlich zu sein geschrieben von Jutta Oster...hm was will sie mir damit sagen? Wahrscheinlich möchte sie von ganzem Herzen gern ihren zur Zeit leicht pubertierenden Bruder und ihre zickige kleine Schwester für die nächsten Jahre bei sich einquartieren... oder es soll ein Ratgeber sein wie ich die nächsten Jahre ohne größere Ausfallerscheinungen überstehe! Egal, ich hab mich riesig gefreut! An dieser Stelle nochmal Danke Jetti!


Aber das Buch um das es heute geht heißt "Blogging Queen", ist von Jutta Profijt und wurde von mir in die Kategorie Glamour-Krimi-Witz-Roman eingestuft und bewertet als: absolut lesenswert!Und HIER bei der lieben Sybille, könnt ihr es sogar gewinnen also ihr Lieben hüpft bei ihr in die Lostrommel-ihr werdet es nicht bereuen! 


Am 25.Januar las ich Sybilles Post...da ich für solche Art Lektüre ja nun sehr empfänglich bin musste ich es haben und zwar nicht erst am 15.02.2012 sondern gleich! Auf meiner freitäglichen Shoppingtour (27.01.2012) durch den Supermarkt hab ich es mir dann auch gekauft! Samstag 28.01.2012 11:45 Uhr, ich wollte eigentlich bügeln, aber vorher kann Frau ja nochmal gaaanz kurz anlesen! Blöd...naja ich weiß schon das ich dann nicht mehr aufhören kann wenn es gut ist! Zur Qualität der Lektüre kann ich nur sagen: ich habe nicht mehr gebügelt! Und am Samstagabend war ich leider schon fertig!
Es geht um Lulu, eine "fast" 30-jährige Stewardess aus Düsseldorf die nie ungeschminkt aus dem Haus geht, Mode verrückt ist, ein Händchen für schöne Fotos besitzt, wenig bis gar keine Freunde hat, die durch eine böse Mittelohrentzündung und nem Riss im Trommelfell für mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt wird und Trost bei ihrer Freundin Sabine sucht, die ihr jedoch nicht lange eine wirkliche Hilfe ist - Patagonien und die Wildnis rufen. Lulu spielt, da sie eh nix zutun hat, Penthouse- und Hundesitterin und wird zur Testerin für Sabines neues Blogprogramm - damit mutiert Lulu zu Millie und Lulu-Millie´s Leben wird völlig auf den Kopf gestellt!
Was genau passiert und wie das Buch endet müsst ihr schon selber raus finden! Es ist einfach köstlich!


In diesem Sinne wünsche ich euch kurzweilige Unterhaltung, mit vielen Lachsalven und dem unnötig nötigen Bedauern für und mit Lulu-Millie! 


Das nächste Buch "Achtung Baby" von Michael Mittermeier werde ich euch demnächst vorstellen und ihr dürft gespannt sein!


Eure Anke die Leseratte (wenn sie Zeit hat oder sich Zeit nimmt) 

Montag, 6. Februar 2012

Die Sache mit DEM Licht... oder einfacher: Lichtobjekt

Lampe = Licht 
Was ist eigentlich Licht?
Wikipedia sagt dazu: Licht ist elektromagnetische Strahlung, die für den Menschen sichtbar ist...!
Jaaaaa da geh ich mit und habe keine Einwände - wenn ich die hätte würde ich mich an Wikipedia wenden und nicht an euch!
Aaaber mein Licht ist herrlich und das hat eigentlich nur was mit DER Lampe zu tun!
Die meisten Leser meines Blogs kennen die Geschichte, wer sie nicht kennt kann HIER  und HIER nochmal nachlesen!
Und jetzt möchte ich SIE euch gerne mal zeigen, in ganzer Pracht, wobei ich jedoch erwähnen muss - die Größe dieses Teil´s kommt bei den Fotos nicht so wirklich rüber!
Aber schaut selbst!


Making off:





  • "Eine neue Idee ist wie ein LICHT, welches Dinge beleuchtet, die, ehe das LICHT darauf fiel, ohne Form für uns waren!" 
-Susanne K. Langer-






Result / Product











Wer sich nach Licht sehnt, ist nicht lichtlos. Denn die Sehnsucht ist schon Licht." 
-Bettina von Arnim-


Dem ist nichts hinzu zufügen!





Schade das man das Licht nicht so zeigen kann wie es wirklich ist, absolut blendfrei und weich wie Watte. Das macht die matierte Glühlampe!
Ich hoffe meine Licht-Blicke gefallen euch!
Ich bin MEGA stolz auf unser erstes "Lichtobjekt" hahaaaa "Lampe" kann ja jeder sagen!


In diesem Sinne, ich wünsche euch ganz viele Lichtblicke und Sternstunden!


Eure Anke 



Sonntag, 5. Februar 2012

Livingroom...

Ja, es ist soweit!
Vor ein paar Tagen bzw. Wochen hatte ich euch versprochen das Endergebnis zu präsentieren von DEMDEM und DIESEM HIER! Vergangene Woche waren wir nochmal im Elchkaufhaus...ich glaube jetzt ist es so wie ich es haben wollte!
Und jetzt heißt es Parole "Durchhalten" es kommen Fotos, also viele Fotos.... 4,3,2,1 los geht´s!


Der dunkelbraune Tisch den ihr hier sehr ist ein abgesägter alter Esstisch aus den 30-ger Jahren, den ich nach dem Auszug meines Ex-Mannes von "Oma Sefi" geschenkt bekommen hatte...denn auch der Couchtisch ist (wie die Lampe) auch mit ausgezogen! Er ist einfach nur schön und ersetzen werde ich ihn nicht denn er hat Stil und passt hervorragend zu meinem wunderschönen alten dunkelbraunen Schrank! Der Schrank ist ein Geschenk einer Nachbarin meiner Eltern, sie wusste das ich auf diese "alten Dinge" stehe und hatte mich gefragt ob ich ihn haben wollte. Meine Antwort, mit glänzenden Augen "Jaaaa"! Obwohl ich Schränke im Wohnzimmer gar nicht mag, dieser gehört da hin!

























Diese zwei Windlichter liebe ich sehr! Werbung NEIN! Ich finde sie nur soooo wunderschön und wollte sie euch unbedingt zeigen! Eigentlich sind sie recht teuer aaaaber ich habe sie im Ausverkauf erstanden und da musste ich zugreifen und ärgere mich heute warum ich das Set nicht gleich zweimal gekauft habe *grrrr*!




Und könnt ihr sehn wer es sich auf den Kuschelmuscheldecken bequem gemacht hat? ...Sandy unsere Kampfkatze! Sie weiß schon das sie das NICHT darf ....das ist ihr aber relativ WURSCHT - und wenn sie erwischt wird tut sie völlig verschlafen und ahnungslos "hääää was will die denn?"  und zieht beleidigt ab! DIVA!


Und dahinten, am Esstisch, sitze ich oft wenn ich meine Runden über eure wundervollen Blogs drehe! Und könnt ihr SIE sehn...meine Lampe! Dazu aber morgen mehr Bilder!



Müüüüüüüde und völlig weggetreten...sie träumt vom Frühling und von Mäusen! Wie ich! Nur das in meinem Traum keine Mäuse vorkommen!

Und....wie gefällt es euch? 
Ich liebe unser Sofa, es ist riesig, komplett waschbar...hätte ich sonst ein helles Sofa mit zwei Kindern?! Den Preis verrate ich euch nicht "sündhaft teuer" aber diese Investition hat sich gelohnt - in der Zeit hätte ich schon 3 Neue kaufen müssen wegen der Flecken... :-)! Ich habe nämlich 2,5 Fleckenzwerge zu Hause und Schätzelein!


Sooo ihr Lieben...genießt dieses wundervolle Brrreisigkaltwinterwetter!


Eure Anke...die Immernochzahnloseminna