Sonntag, 17. Juni 2012

Freunde der Nacht....

....das war mal wieder ne Woche!
Also wo fange ich an... diese irre Idee dieses genialen Kinderbuchautoren Stafan Gemmel...jaaaa genau da fange ich mal an!
Juhuuuuuuuuu der Weltrekord ist in Topp und Tüten! Jannick kam sooo begeistert nach Hause und obwohl er schon wirklich viel liest hat er sich vorgenommen mehr zu lesen! Es hat geschnackelt...lesen macht wirklich schlau! Stefan Gemmel hat eine Geschichte eigens für dieses Großevent geschrieben, die Geschichte heißt : "ALASGUS . Das Geheimnis der Festung Ehrenbreitstein - tief verborgen im Felsgestein" diese hat er dann den Kids vorgelesen und zum Schluss kam dann der Lesekanon der Roten und der Blauen Ritter.... Jannick meinte nur "...und Mama als wir Kids dann alle gemeinsam laut gelesen haben...das war so, so, das war sooo super und ich hatte wirklich ne Gänsehaut!" Alle über 10.000 Kids haben eine Urkunde und das "Buch zum Weltrekord" bekommen, in dem Buch steht auch die Geschichte über Alasgus...ich war soooo neugierig und habe sie gleich gelesen! Herrlich kann ich euch nur sagen; in dieser Geschichte geht es um die Zwillinge Till und Lena, um "anders sein",  um Freundschaft und was diese bewirken kann; Till und Lena finden, tief unter der Ehrenbreitstein ein Fabelwesen namens ALASGUS dann beginnt für die Beiden ein Abenteuer!
Ein kleiner Auszug sei mir gestattet..."Alasgus nickte: ...Liebe findet man nicht in Glasvitrinen. >> Aber vielleicht davor.<<, kicherte Lena. Sie ging in die Hocke und schaute Alasgus fest in die Augen. >> Wir kennen uns zwar noch nicht lange<<, sagte sie. >> Aber ich hab sofort bemerkt das du etwas ganz Besonderes bist. Und ich habe dich bereits tief in mein Herz geschlossen.<< " - Auszug aus Stefan Gemmels Geschichte ALASGUS!
Eine Geschichte für Kinder? NEIN - nicht nur sondern eher eine Geschichte für Menschen ob GROß oder klein, ob jung oder alt - meine ICH!


Najaaaa und irgendwie stand die vergangene Woche bei uns wirklich im Zeichen des Lesens! Freitag hatte die Bloggschüffelmausi Julika ihre Abschlussfeier der 1.Klasse - ihre Lehrerinnen hatten sich überlegt mit den Kids eine Lesenacht in der Schule zu veranstalten! Klar sollte es nicht nur ne Lesenacht werden, das hieß also: Freitag 15:00 Uhr treffen in der Schule im Klassensaal der 1. Klasse, Nachtlager herrichten und dann sammeln und Abmarsch zum Gillfest auf dem Kauerhof (ein großer Bauernhof etwas außerhalb unseres Dorfes) dort wohnt ein Klassenkamerad mit seinen Eltern, Oma und Opa. Da durften die Kids nach Herzenslust toben, spielen, Rinder, Kühe und Kälbchen gucken, es wurde gegrillt und gaaanz viel gelacht! 19:00 Uhr die beiden Lehrerinnen der Kids sammelten die Kinder ein und wanderten zurück zur Schule um dann dort ihre Lesenacht zu starten! Einige Eltern blieben noch etwas auf dem Hof quatschten und lachten viel miteinander und 1:00 Uhr morgens machten auch wir uns dann auf den Weg nach Hause denn am Samstag Morgen hieß 7:00 Uhr aufstehn denn um 8:00 Uhr gab es ein großes gemeinsames Frühstück mit den Kindern in der Schule! Es war herrlich, den Kindern hat ihre Übernachtung in der Schule gut gefallen, hundemüde aber überglücklich erzählten sie uns von der gemeinsam verbrachten Nacht, der Besuch auf dem Hof war gigantisch schön und jeder ist dann nach dem Frühstück müde aber zufrieden nach Hause gefahren.
Julika hat zu Hause erstmal ausgiebig gebadet und dann ist sie mal "schlafen" gegangen!
Und hier mal ein paar Bilder: 





Jaaa und mit diesen Bildern verabschiede ich mich von euch allen und wünsche uns allen spannende 90 Minuten Fußball vom feinsten! Deutschland gegen Dänemark - mein Tipp 3 : 0 für uns!
Aber vorher noch an Herzliches Willkommen meinen neuen Lesern...toll das ihr mit an Bord seid!

Also dann Knutschknuddeligegrüße
Eure Anke


Kommentare:

  1. Die Kiddies sehen kaputt, aber glücklich aus.
    Das werden sie bestimmt nicht so schnell vergessen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. liebe Anke
    ja so schöne Erlebnisse müssen festgehalten werden, echt toll, da war ja wirklich einiges los....

    danke für den Bericht
    ich wünsch dir einen schöne Abend, so nun schau ma mal wie das Spiel aus geht
    guten Start in die neue Woche
    SilviA

    AntwortenLöschen
  3. mein Sohn hat von Donnerstag auf Freitag Schulübernachtung -- allerdings Abschluß 4te Klasse ;)

    die werden dann am Freitag auch kaputt sein ohne Ende :))

    Euer Weltrekord hört sich auch klasse an, da wär ich auch gern dabei gewesen!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  4. Hej Anke,
    momentan steht es 1:1, also geht der Wunsch schonmal nicht in Erfüllung!
    Für die Kids hört sich das nach einer Menge Spaß an!
    Ist bei uns schon lange her!
    Schönen Wochenstart!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke,
    bei meiner Tochter war ich vor vielen Jahren auch mal als Vorleserin bei einer Lesenacht. Habe Gruselgeschichten vorgelesen
    (hier raus: http://www.amazon.de/Nebelgrauer-Gruselschauer-Super-Grusel-Geschichten-Manfred-Mai/dp/3451706083/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1339960818&sr=1-1)
    und eine andere Mami hat derweil im Haus gespukt. Das war so klasse kann ich dir sagen. Und es haben trotzdem alle gut geschlafen.......ausser ich, was auf dem harten Boden aber auch kein Wunder war :o)

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,

    ich lese gern Kinderbücher, alte und neue. Das ist entspannend.
    Und so Geschichten wie bei dir lese ich auch mit Vorliebe.
    Mit einem Wort: LEBENSNAH.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Das war ja turbulent! Übrigens gab es letzte Woche einen Post mit extra Blogschnüffelmausfotos, die hat sie wohl verpasst....aber ich plane einen extra-Blogschnüffelmaus-Post für demnächst:-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,

    dass hört sich ja alles spitze an und der Blogschnüffelmaus sieht man an, dass sie nicht wirklich viel geschlafen hat. Aber das konnte sie ja dann zu Hause nachholen. Solche Übernachtungen in der Schule sind schon was besonderes für die Kinder und total schön.

    Ganz liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Hach, schön! So Sachen sind die, die sich in die Erinnerungen eingraben. Die Blogschnüffelmaus hat zwar ziemlich kleine Augen, aber nach Bad und eigenem Bett hat sich das bestimmt schnell wieder erledigt, oder? Knuddelgruß, Kerstin :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, liebe Anke ...

    was für eine Woche, was für eine Nacht .... ;))
    Aber die Bilder sprechen einfach Bände - es muss toll gewesen sein, und jedes Kind kann sich glücklich schätzen, dabei gewesen zu sein!!!
    Dich hätte ich auch gerne als Mutter gehabt, aber das soll nicht heißen, dass ich mit meiner Mum unzufrieden war - sie war die BESTE!!!

    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Wochenanfang!
    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke, der Weg aus dem Hunsrück hätte sich wirklich nicht gelohnt.
    Die beiden Fotos spiegeln tatsächlich schon das Beste, was da war, wieder!
    Hast also gar nichts versäumt.
    Hab es schön!!
    LG Rosine

    AntwortenLöschen