Donnerstag, 3. Januar 2013

QR-Code... oder jetzt wird´s "neumodisch"

...tja meine Lieben, sicher habt ihr schon von diesen QR Codes gehört und mit Sicherheit habt ihr diese "Pixelwürfel" auch schon gesehn. Da mir diese kleinen Würfel in der letzten zeit immer mehr aufgefallen sind hab ich mir die Teile und deren Funktion mal genauer unter die Lupe genommen und mal geschaut was man damit alles machen kann.
Entwickelt wurde der QR-Code für die Automobilindustrie um Bauteile sicher und einfach identifizieren zu können und eigentlich ist er auch nichts anderes wie ein normaler Barcode oder Strichcode den man ja auch auf allen Produkten findet die man im Supermarkt, Boutiquen oder Shops kauft nur ER ist ein 2D-Barcode. Warum dann der QR-Code werdet ihr euch fragen? Er hat einfach hervorragende Fehlerkorrektureigenschaften und ist sogar noch lesbar wenn 30% seiner Oberfläche zerstört sind. Aber das beste ist, dieses kleine Quadrat kann bis zu 3000 Zeichen beinhalten. Und die Inhalte sind mit fast jedem Smartphone mit Kamera und kostenlosen QR-Code-Lese-Apps abrufbar und anschaubar.
Wenn ihr jetzt glaubt "Na die ist aber schlau!" muss ich euch enttäuschen, das hab ich auch nur gelesen und wo? NA HIER! 
Bei GOQR.ME könnt ihr euch völlig kostenlos euren eigenen QR-Code generieren, ihr könnt ihn euch auf eure Visitenkarten (Vcard) drucken oder ihn nur mit einer lieben Nachricht versehn auf eure Bloggs stellen, oder ein bestimmtes Youtube-Video verlinken, einen Kalendereintrag hinzufügen oder oder oder. Schaut mal auf der Website vorbei, es gibt wirklich unzählige Einsatzmöglichkeiten und einige sind wirklich witzig.

Und wenn ihr Lust habt und ein Smartphone (hahahahaaaa ja ja ICH habe keins...aber der gesamte Rest meiner Familie inklusive Julika!) nehmt euer Smartphon, ladet euch eine kostenlose QR-Code-Lese-App (sind auch auf der Website hinterlegt) und scannt mal meinen Code den ich nur für euch entworfen habe!


Knutschknuddeligegrüße
Eure Anke die Technikfee ohne Smartphone *kicher*

Kommentare:

  1. Also, ich habe ein neues Hobby!*lach*
    Deine Knutschknuddeligstengrüsse sind bei mir angekommen...

    Mit Liebe
    Betti

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig!!! Und nur WEGEN DIR habe ich mich nun damit auseinander gesetzt :)
    Mein M hat sowas schon lange, aber mich hat das nie interessiert. Aber dank deiner tollen Beschreibung weiß ich jetzt, dass die Dinger auch Spaß machen können :))))
    Daaaankeeee!!!
    GAnz liebe Grüße schcikt dir Emma ♥

    AntwortenLöschen
  3. Maaaaaaaaaaaaan, bist Du schlau, meine liebe Anke. Mir als OBERBLÖDI brauchste das aber nicht zu erklären. Das haben schon andere u.a. mein Sohn versucht. Ich kämpfe immer noch mit AOL, damit die mir meine Mail wiedergeben. Bekomme schon langsam graue Haare.
    Mittlerweile habe ich ja schon so Einiges geändert. Allerdings bekomme ich meine Kommentare auf meinem Blog nicht mehr auf mein i-Phon. Das hat sonst immer so schön,"blink" gemacht. Sicherlich muß ich nun wieder was umstellen, auf meinem Blog. Also Tschüssi, Deine Ilona, die das jetzt auch mal probiert mit dem Code. Ich drück Dich !!!!!

    AntwortenLöschen
  4. isch ´abe gar kein Smartphone ;)

    LG und alles Gute für 2013 Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Bin ja schon in gewisser Weise ein "Computerfreak", muss immer alles ausprobieren und habe natürlich für meine HP auch einen QR- Code generiert!
    Deinen kann ich im Moment leider nicht scannen, weil ich noch in Sachen "Sternsinger" unterwegs bin und nur das Smartphone dabei habe! Werde es aber gleich ausprobieren, wenn ich zu Hause bin!
    Viele Grüße von Margit aus der "Sternsinger-Küche"!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja witzig, vor allem weil Du es selber nicht lesen kannst. Wird eben Zeit, dass Du Deinen Gesprächsknochen aus dem 19. Jahrhundert in den Ruhestand schickst und Dir ein Smartphone zulegst ***lachwech***

    Aber egal mit welcher Telefonzelle Du in Deinem Atomkoffer rum rennst... ich liebe Dich.

    Dicken Kuss
    Dein

    Markus


    PS: Und wenn man als Kommentar hier Bilder hätte einstellen können, dann wäre dieser ein QR-Code geworden ***gröööl***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, also weeeste Markus. Hättest IHR ja ein zu Weihnachten schenken können. Oder?
      LG. Ilona

      Löschen
    2. haha ich werf mich weg, genau so sehe ich das auch. Die arme Anke hat noch kein Smart-Phone, tzzz, das geht doch gar nicht. Sogar ich habe eins nur leider beherrscht es mich und nicht ich das blöde Phone. Zum Glück beherrscht meine bessere Hälfte das Smart-Phone und ich konnte die
      Nachricht lesen.

      Ganz liebe Grüße
      Irmgard

      Löschen
    3. Wie Süß von Dir Markus, das Liebe Ankekind hat bestimmt ganz bald Geburtstag und du ein richtig tolles Geschenk, gell! ;0)

      Löschen
  7. Ja, den Code kenne ich schon seit ein paar Jahren. Meine Männer sind da stets auf dem aktuellen Stand, somit entgeht auch mir nichts. Hab' auch die App auf meinem Smartphone und sofort mal gescannt. Ja, Deine lieben Grüße - toll! Du kannst auch Deine Webadresse mit einbinden.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. *prust* ... Also Markus traut sich was. Gesprächsknochen ... Atomhandtasche .. Aber ich gucke mir das mal an .... Ich hab nämlich auch was entdeckt für meine Kartenbastelei ... Man kann so Pixelquadrate auch besprechen (vorausgesetzt man hat ein Android oder Apple Telefoniergerät) und in Karten kleben. Gesprochene Grüße, ganz neu bei Stampin UP. Muss ich einfach ausprobieren.
    Ich drück dich.
    Danke für die Idee und wie kommt das bunte Monster da rein, in das Bild? Herrlich.
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,

    Eine sehr coole Idee, mal sehen, ob ich das auch hinbekomme. ich hoffe, du hast auch bald Geburtstag und Markus wird dich reich beschenken!
    Die Vase, gab es übrigens bei Ernstings Family, allerdings letzten Sommer, ich fürchte, die gibt es nicht mehr.

    Ganz liebe Grüße sendet Dir,

    Danny, die jetzt ihr Hany mit einer neuen App. Quält. Hihi

    AntwortenLöschen
  10. liebe Anke
    oh oh das ist ja wieder was ...
    ich habe kein Smart phone
    seil lieb gegrüßt SilviA

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,
    das ist ja was. Aber ich habe auch kein Smartphone.
    Schickst du das nächste mal die Auflösung? Bitte, bitte :-)
    Auch ich wünsche dir noch ein gesundes neues Jahr!
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anke,

    ich verstehe wenig von der Technik. - Dafür hat mir deine Erzählung von Jannick sehr viel
    gegeben.

    Ich folge Urtes Spuren. Eben war sie auch vor mir bei Anke (Svanvithe).

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. isch abe gar kein smartphone.......... ;-)

    aber die idee ist klasse, anke.

    danke für den link da hin.
    schau ich mir genauer an das teil, grins, denn für meine visitenkarten find ich das toll.
    ein grüßle sendet dir flo
    schönes fröhliches wochenende :D

    AntwortenLöschen
  14. endlich geschafft danke
    knuddelgrüße zurück
    Lg silviA

    AntwortenLöschen