Dienstag, 22. Mai 2012

An einem 06.Mai in einem Hunsrückdorf irgendwann in der Mitte des 19. Jahrhunderts...

..es regnet seit Tagen, die lehmige Dorfstraße ist rutschig und es ist kalt!
Neeee jetzt is sie nicht völlig durchgeknallt, auch die Hitze hat mir nicht zu schaffen gemacht!
Steht ihr eigentlich auch auf Geschichte? Geschichte war immer eines meiner Lieblingsfächer in der Schule, ich habe meine eigene, na und Geschichte zum anfassen und sich mitten in ihr wiederzufinden ist mehr als genial! Das zur Zeit bei uns im Hunsrück Edgar Reitz wieder einen Film dreht hatte ich euch schon  hier berichtet. Der neue Film hat den Titel "DIE ANDERE HEIMAT" und spielt in einem kleinen Hunsrückdorf in der Mitte des 19.Jahrhunderts. Aber bitte wo bekommt man im Jahr 2012 ein Dorf her in dem die Zeit einfach stehn geblieben ist! Ok...der Hunsbuckel ist vielleicht nicht DAS Zentrum Deutschlands und hier gibt es noch nicht überall 16.000er DSL-Leitungen aber Kanalisation, Telefon, DSL in der abgespeckten Variante, fließend Wasser, Strom und alles um ein angenehmes und beschauliches Leben zu führen gibt es hier schon! Aber es gibt ein herrlich, in das Simmerbachtal eingebettetes Dörfchen namens Gehlweiler, 15 Autominuten von uns entfernt! Gehlweiler hat eine weit in der Zeit zurück gehende Geschichte, hier findet man noch wunderschöne, alte und von den Bewohnern liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, um nach Gehlweiler zu gelangen läuft oder fährt man über eine 3 bogige Bruchsteinbrücke sie stammt aus dem 18. bzw. 19. - herrlich sag ich euch! Schaut einfach mal HIER und macht euch selbst ein Bild wie schön Gehlweiler ist. Ich liebe Architektur, ganz egal aus welcher Zeit oder Epoche, ob Schloss oder Bauernhaus...
In eben diesem Dorf Gehlweiler drehte Edgar Reitz in der Alten Schiede schon einen Teil seines Films "HEIMAT"...ich glaube bei der Auswahl des Schauplatzes zu seinem neuen Film hat er ganz bewusst auf bewehrtes und bekanntes zurück gegriffen! Prima, das war ne richtig gute Idee. Kulissenbauer und Bühnenbildner haben ganze Arbeit geleistet! Das ist echt irre! Der moderne Straßenbelag wurde mit, ich weiß nicht wie vielen Lkw-Ladungen Lehm zu gekippt, moderne Fassaden der Einfamilienhäuser wurden hinter täuschend echt aussehenden alten und schröddelichen Backstein-Fachwerkfassaden versteckt, Tiere und Menschen des Dorfes sind Statisten...
Für Neugierige, wie uns, ist der Drehort an den Drehfreien Tagen für eine Besichtigung geöffnet. So auch am 06.Mai, 16:00 Uhr machten wir uns mit Wanderstiefeln auf zur Besichtigung, klar mit Freunden (die kennt ihr schon von unserem Oster-Bowling, Marco, Silvi, Tobi (Jannicks bester Kumpel), Fabi (Julis beste Freundin) und Leni waren mit von der Partie) denn mit Freunden macht sowas viel mehr Spaß! Auf ging es in das Jahr 1840! Man war das aufregend! Aber schaut selbst!








Und hier in diesem Haus, wohnt eine gaaaanz liebe Kollegin von Silvi, Ellen, kurzerhand wurde sie angerufen.....und wir durften mal einen Blick hinter die Kulissen der Kulissen werfen......irre!

Die kleine Kirche die ihr hier seht ist eigentlich eine Garage mit angebautem Carport und zwar von Ellen!
Soooo und schaut mal HIER hier könnt ihr sehn wie das mal ausgesehn hat...bzw. die Variante vor dem Umbau! (bitte ganz runter scrollen)
Und wenn ihr wissen möchtet um was es in diesem Film geht schaut mal HIER!
In diesem Sinne...viel Spaß bei der Geschichte der Geschichte...


Knutschknuddeligsonnigegrüße
Eure Anke

Kommentare:

  1. Oh liebe Anke, dass ist ja mal wirklich cool. Danke, dass du uns mitgenommen hast. Denn im normalen Leben bekommt man das ja niemals mit. Wirklich klasse!!!
    Liebe Grüße schickt dir Emma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke ,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestossen , soll was heißen , zumal du dich ja gerade im Mittelalter befindest .
    Da es mir bei dir gefällt , werde ich auch künftig durch die Zeit reisen & dich besuchen :)))
    Liebe Grüsse ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich möchte auch dahin! Eine wunderschöne Zeitreise habt ihr gemacht!
    Vielen Dank fürs mitnehmen!
    Schöne Grüsse an Euch allen
    Betti

    AntwortenLöschen
  4. oh Anke
    was für eine nette Idee uns mit zunehmen :-)DANKE
    Ich kenne den Hunsrück eine wenig ...von den Rallyes :-),

    und nun in die Jetzt-Zeit, also wenn du Richtung Bad Reichenhall unterwegs bist möchte ich dich gerne sehen , versprochen :-)
    sei lieb gegrüßt und geknuddelt
    SilviA

    AntwortenLöschen
  5. Wie spannend! Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,

    das war eine tolle Zeitreise; und total spannend, wie aus den neuen Häusern eine Dorf von früher entsteht.
    Danke fürs Zeigen.

    Ganz liebe Grüße auch an die Blogschnüffelmaus.
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das war echt ein interessanter Einblick vor und hinter die Kulissen. Hat uns an diesem Nachmittag alle sehr beeindruckt. Manche von uns hatten sogar Teile der Requisieten mit nach Hause genommen. Natürlich ganz legal! Ich spreche vom Lehm an den Klamotten nach einigen Rutschpartien...hahaha
    Außerdem sollten wir mal mit Herrn Reitz sprechen, dass Manfred als Statist mitspielen sollte. Oder?!

    AntwortenLöschen
  8. Hi Süsse,
    ui, eine Zeitreise, schöööön, gefällt mir. Und Deine Bilder mit Deinen Liebsten sind auch very nice!!
    Ja, die Tasse ist ständiger Benutzung ;-) Und Danke für Dein liebes Kommentar zu meinem Kissen-Post.
    Knutschkugelige Grüße
    Deine Silbermandel

    AntwortenLöschen
  9. Servus Knutschkugel,

    danke, dass Du mich mitgenommen hast bei Deiner Zeitreise. Ich mag diese alten Häuser und ihre Geschichte. Kommenden Montag bin ich in einem solchen Dorf bei uns in Tirol und führe da mein altes Kunsthandwerk den Besuchern vor. Freue mich schon sehr darauf !!
    Ein Dankeschön auch an die Jugend, dass sie sich so toll ablichten haben lassen !!!
    Solche Zeitreisen kannst Du ruhig öfters machen, aber vergiß nicht, mich mitzunehmen *lach* !!

    Herzliche Knuddelgrüße an Euch alle vom Großschwesterchen Renate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Süsse!
    Ich lese fleissig mit, hab aber immer viel zu wenig Zeit und möchte eigentlich viel mehr schreiben.
    Wir fahren jetzt erstmal in Urlaub und danach wird es sich entscheiden, ob wir umziehen.
    Sei ganz liebe gegrüßt. Vielleicht schaffen wir es nach den Ferien mal zu telefonieren.
    Bussi
    Wolke

    AntwortenLöschen
  11. WOOOOOW WIE COOL SIND DIE BILDER DENN???!!!!
    Bin hin und weg....Klasse!!!
    Gaaaanz liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    wow das sind ja super schöne Bilder.
    Das sieht sehr sehr schön dort aus, mache gerne auch mal eine Zeitreise und gucken mir alte Dörfer, Burgen, Schlösser etc. an. Ein bisschen mit der Geschichte träumen!

    Lieben Gruß und noch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Teilnahme an meinem Candy. Viel Glück.

    LG
    Jessika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anke, das ist ja unheimlich! Ich liebe Geschichte und habe einige Semester Geschichte studiert... Wundervoll hast Du das eingefangen! Schade, dass ich soweit weg wohne - ich würde das sooooo gern SEHEN!
    LIebsten Gruß, vany

    AntwortenLöschen