Samstag, 15. Oktober 2011

Von wenig Schlaf, Wallfahrern, Hausaufgaben, römischen Zahlen und einem chaotischem Tag


Heute morgen 03:30 Uhr war es endlich soweit, unser Sohn (Jannick, 10 Jahre alt) kam von einer Woche Wallfahrt nach Rom wieder zurück.
Tot müde, frierend aber gesund, voller neuer Eindrücke, etwas "erwachsener", gut gelaunt,etwas verknautscht (kein Wunder nach 19,5 Stunden Busfahrt)und einer Woche wenig Schlaf ... stand er vor mir! Komisch, vor ner Woche war er doch noch viel kleiner, jünger, unreifer.... eben anders.
Seine ersten Worte " Hey Mum, hey Markus in zwei Jahren fahr ich wieder mit, brrrr hier is es ja echt kalt und bei euch alles klar, wo is Juli (seine Schwester)!?!?!?!?" (O-Ton Jannick und alles in einem Satz)
Nix von: Mami du hast mir soooooo gefehlt und ich bin sooooo froh wieder zu Hause zu sein!
Herzloses Kind kann ich da nur sagen - immerhin, nen Kuss auf die Wange hab ich bekommen!
Gut! Erstmal Koffer einladen,Verabschiedung von neu gewonnenen Freunden, nach Hause fahren, Koffer ausladen und ins Haus schleppen - es ist bereits 04:10 Uhr und ich bin hunde müde aber da hab ich die Rechnung ohne meinen Sohn gemacht! Klar, jetzt wurde erstmal erzählt und erzählt und erzählt. Einen Teil seiner Erzählung fand ich höchst bemerkenswert "Mama, ich habe nur eine Münze in den Fontana di Trevi geworfen und NICHT DREI denn wirft man nur eine Münze, wird man nach Rom zurückkehren und das werde ich ganz bestimmt! Heute kann ich dich gut verstehn warum du schon 11 mal in Rom warst, die Stadt ist der Knaller und ehrlich, wenn eine Stadt den Namen EWIGE STADT verdient; dann ist es Rom!" Puhhhhhh, das saß und hat mich schwer beeindruckt!
Ok mittlerweile ist es 05:05 Uhr und bei mir geht gar nichts mehr kein Wunder ich bin schon seit 06:00 Uhr wach (das sind jetzt fast 24 Stunden), also ab, alle ins Bett!!!

08:50 Uhr - was is das? Piep, piep, pieppiep piepiepiepiiieeeep - Wecker?Aufstehn?Hääääääää? Muss ich wirklich? Ja ich muss! Also raus aus den Ferdern, die Sonne lacht - müde bin ich trotzdem und ich lache gerade nicht - was soll´s! Koffer auspacken, Dreckwäsche in den Keller zerren, Maschine beladen und ein GO! So Zeit für Kaffee: schwarz, heiß und viel bitte!
10:00 Uhr Liebling steht auf und fragt "Warum hast du mich denn nicht geweckt?" - auf diese Provokation antworte ich nicht. 
11:07 Uhr Julika (6 und unsere Mini) steht auf und auf meine Frage "Was magst du zum Frühstück?" kommt nur ein "NOCH nichts!"! Auch gut!
Sie verschwindet wieder in ihr Zimmer und ich im Wäschekeller!
13:00 Uhr das herzlose Kind steht auf und ich bekommen endlich das, was ich mir schon Stunden vorher gewünscht habe. "Mama, es war toll in ROM aber zu Hause ist es auch schön und vermisst hab ich euch auch, vorallem meine kleine, nervende Schwester; wo is die eigentlich und ich hab hunger!?" Juhuuuuu mein Kind liebt mich doch!
Frühstück haben beide ausfallen lassen und sind gleich über das Mittagessen hergefallen.
Nach dem Essen haben wir Fotos geschaut die Jannick in Rom gemacht hat! Es gab ganz viele tolle Stadtansichten, Sehenswürdigkeiten und  römische Zahlen zu sehn, dass war Jannicks Hausaufgabe von seiner Mathelehrerin ("wenn du schon nach Rom fährst und ich nicht mit darf dann hast du als Hausaufgabe auf römische Zahlen zu fotografieren) tataaaaaa er hat Hausaufgaben gemacht! Soo und jetzt kommen Jannick´s Fotos und wie ich finde sind die für nen 10-jährigen gar nicht schlecht auch wenn sie so manchesmal über- oder unterbelichtet sind! Oder was meint ihr?







So und jetzt geh ich schlafen... habe fertig!

Kommentare:

  1. Wundervolle Urlaubsbilder.
    Selber war ich ja leider noch nicht dort.Es muss umwerfent schoen dort sein.


    Sei lieb gegruesst von Conny und

    habe ein schoenes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Was das Leben so bietetSonntag, Oktober 16, 2011

    ....liebe Conny,
    Danke für deinen lieben Kommentar.
    ROM - Fahr hin - ein Stadt die immer und zu jeder Zeit eine Reise wert ist! Du machst tolle Fotos - ein MUSS für dich!
    Liebste Grüße und ein tolles Wochenende
    Anke

    AntwortenLöschen