Mittwoch, 26. Oktober 2011

von Freundschaft, einer Überraschung und einem Abschied...

... der nicht überraschend kam!
 Ich arbeite seit vielen Jahren in einem, sagen wir mittelständigen Unternehmen, welches sich mit "Fortbewegung" beschäftigt! Kurz ich arbeite an einem Flughafen :-) und dort in der Technischenabteilung (Bau)! Wir sind nicht nur Kollegen, sondern eine große Familie die nicht nur beim "schaffen" funktioniert - nein wir treffen uns ab und an privat, ohne und mit unseren richtigen Familien, gehn gemeinsam Wandern, verreisen (ha liegt ja nahe) gemeinsam und  feiern gemeinsam. Freundschaft wird bei uns GROß geschrieben, es gibt kein Mobbing oder dergleichen!
Es ist ne tolle Atmosphäre und keiner von uns geht nicht gerne zur Arbeit! TOLL!
Und vielleicht könnt ihr verstehn was ich damit meine wenn ich euch erzähle dass die Patentante (Godi) meiner Kleinsten auch eine meiner Kolleginnen ist und das an der Taufe selbstverständlich auch alle Kollegen mitgefeiert haben!

Einer meiner Kollegen hat sich schon im Sommer dazu entschieden uns im Oktober zu verlassen! Neue Horizonte und berufliche Herausforderungen ... das sind Argumente denen man nichts entgegensetzten kann!

Also war mal wieder ne Überraschung fällig... wir sind außergewöhnlich...also musste etwas außergewöhnlich her!

Ende August ging es mit der Planung los, wir hatten uns entschieden eine letzte gemeinsame Wanderung zu organisieren - geheim natürlich - er sollte nichts davon wissen! Seine Frau und seine Kids waren eingeweiht und haben dicht gehalten!

Vergangenen Samstag war es also soweit! Wir (13 Wandervögel) trafen uns an vereinbarter Stelle und zogen dann gemeinsam zum Haus unseres Kollegens und schellten! Ich wusste gar nicht das ein Ingenieur so blöd gucken kann :-))!
Ok vielleicht sah es auch etwas befremdlich aus, als wir bepackt mit Rucksäcken, Rasseln, Ratschen, einem riesen Transparent und lautem Gejohle vor seinem Haus standen! Aber als er begriffen hat was nun abging war die Freude riesengroß!

Nun also schnell die Wanderschuhe an, Jacke und Rucksack geschnappt (welcher natürlich schon in der Garage bereit gestellt war) und los ging es bei herrlichem Sonnenschein 10 km Richtung Mosel - vorbei an abgeernteten Feldern, durch herrlich buntgefärbte Wälder, durch kalte Schluchten, Berg hoch, Berg runter! Mit viel Spaß, guten Gesprächen, jede Menge Gelächter, hin und wieder ein Schlückchen hervorrageden Winzersekt!



Nach "3,5" Stunden kamen wir in Trarben-Trarbach an! Dort hatten wir in einem tollen und urgemütlichen Lokal einen Tisch bestellt.
Nun war es an der Zeit unserem Kollegen unser Geschenk zu überreichen - wir wussten das er sich schon Jahre ein bestimmtes Flugzeug (wen wundert´s) wünscht - selten ja - aber nicht für uns! Die Freude war riesengroß!
Anschließend gab es lecker Essen, guten Wein und noch einige Stunden richtig viel Spaß!

Abschied - Ja, Traurig - sind wir alle, Wiedersehen - werden wir uns ganz sicher denn uns alle verbindet doch etwas ganz wichtiges - tiefempfundene Freundschaft und großem Respekt für einander!



Alles in allem ein wirklich toller Tag, mit tollen Menschen und dem Wissen wirklich Gute Freunde zu haben.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen genau das! GUTE FREUNDE!

Eure Anke

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    du hast einen wunderbaren Blog und es macht mir richtig Freude von dem was das Leben so bietet zu lesen.
    Super wie du den Geburtstag deines Sohnes organisiert hast. Richtig, richtig klasse.

    Liebe Grüße
    Irmgard
    PS: Ja Kartoffelsäcke stinken fürchterlich !!!

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich total toll, dass es so kollegial bei Euch in der Arbeit ist! Bei uns ist es fast auch so. Nur verreisen wir nicht zusammen ;O)
    Ich finde die Überraschung bezaubern! Das zeigt doch wirklich den Zusammenhalt. Auch wenn der Grund leider doch traurig war!
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Was das Leben so bietetMontag, Oktober 31, 2011

    Irmgard und Sandra,
    danke für eure lieben Kommentare!
    Sandra....bald gibt es wieder einen Kollegen-Wochenendtrip ... wohin? Bergamo! Nicht weit von Milano.....Shoping Juhuuuuuu! Alle männlichen Kollegen freuen sich schon RIESIG! ;-)

    Liebe Grüße an Euch zwei!
    Anke (was das Leben so bietet)

    AntwortenLöschen