Donnerstag, 8. August 2013

"...ja, is klar! Hast du schon mal Schmetterlinge mit Gesicht und Hut gesehn...?" oder 8 NICHT 18 - Kinder wie die Zeit vergeht...

Hallo liebe Bloggergemeinde,
...es ist doch noch gar nicht so lange her, da habe ich mit der Godi (Patentante) von Julika, Julis Zimmer renoviert...wir haben es eben niedlich gemacht, so richtig niedlich niedlich eben. Das war vor, öhm 6 Jahren, uuuups! Da war sie noch klein und niedlich und putzig und sie liebte Schmetterlinge und Blumen und die Farben GRÜN und GELB und alles war hübsch. Das ist vorbei - definitiv! 

Vor ein paar Monaten druckste die Bloggschnüffelmaus so vor sich hin und meinte dann:
"Also Mama, ich hätte gern ein neues Zimmer!" 
Ich: "Suuuuper Idee, lass uns mal in 2 Jahren drüber reden!" 
Sie: "Och nööööö, ich hätte gern jetzt ein neues Zimmer." 
Ich: " Ok, wo ist meine Wunderlampe, ich rubbel da ein bisschen dran vielleicht darf ich mir ja was wünschen."
Sie: "Mamaaaaaaa ich meine das verdammt ernst!" (Wenn sie wüsste wie ernst ich das meine)
Ich: "Madame, glaube mir ich würde dir sehr gern ein neues Zimmer spendieren, aber Juli ich habe doch so schon keine Zeit, wie stellst du dir das denn vor? Wann bitte soll ich das machen? Nachts zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr? Ich bin zwar Mama aber Schlaf brauche auch ich!" (Und zwar nötiger wie die kleine Hexe denkt)
Sie: "Najaaaa das verstehe ich ja, ich würde dir auch helfen, so mit abkratzen und so"
Ich: "Ah ja! Gut, also eine Frage: Sag mal gefällt dir dein Zimmer nicht mehr?"
Sie: "Nein!" (Warum stelle ich diese Frage eigentlich? DIE Antwort hätte ich mir ja auch selbst geben können)
Ich: "Ja aber was gefällt dir denn an deinem süßen Zimmer nicht mehr?"
Sie: "Das SÜß! (Ich war ja mal fertig...schlagfertig war sie ja schon immer...was nu?) Also Mama diese grünen Tapeten und unten diese gelb-weiß gestreiften Tapeten DAS geht so nicht mehr."
Ich: "Aber du magst doch die Farben...und schau doch mal die schöne Bordüre!" (Na da hatte ich ihr das Stichwort geliefert. Plötzlich guckt sie mich völlig entsetzt an und legt los)
Sie: "Mama, jetzt mal ehrlich, das war ja alles ganz süß - FRÜHER - aber heute das geht gar nicht! (und ehe ich zu einem Schlagabtausch der Argumente ausholen konnte meint sie...) Bordüre...pfff hübsch ja, wenn man 2 ist und keine Ahnung hat aber ganz ehrlich hast du etwa schon mal Schmetterlinge mit Gesichtern und nem Hut auf dem Kopf gesehn?!" (Jetzt gab es keine Argumente mehr die ich hätte entgegensetzen können-abgezogen hat sie mich)
Ich: "Ok, kann ich verstehn, ich werde mal überlegen wann wir dir deinen Wunsch erfüllen können. Ok?"
Sie: "Ja ok!"
.....die Zeit ging ins Land und ab und an wurden wir gefragt: "Und schon mal überlegt wann wir renovieren können...?" Die Ferien rückten näher und ich habe dann die erste Ferienwoche für das Renovierungsprojekt auserkoren - wer konnte ahnen das es Subtropische Temperaturen im Hunsrück geben würde? Ich nicht! Und der Wetterbericht hat auch nichts der Gleichen vermeldet. Gut Tapeten hatten wir schon ein paar Wochen vorher ran gekarrt. Grau - Türkis - Weiß! Paris London New York, Milano.... die Tapete hatte ich euch schon mal gezeigt. Cool eben.
Für Jannick ging es ab in die Ferien mit Papa und als er das Haus verließ..wurde los gelegt. Alles raus aus Julis Zimmer und rein in Jannick´s. Innerhalb von 1 Stunde war Julis Zimmer leer und Jannicks Zimmer übervoll - messimäßig übervoll. Dann hieß es Tapeten abkratzen..was ne Schufterei und heiß war´s auch. 

Gut, das hatten wir geschafft und mit dem Tapezieren wollte ich dann Montag, nach der Arbeit (das versteht sich von selbst) anfangen....hab ich auch! Und dann begann ES - DAS GRAU-DESASTER. Ich habe schon viel tapeziert, schon wirklich viel aber sowas ist mir noch nie unter den Kleisterquast gekommen...puhhhhhh ich "dachte" mir noch: "Och das wird schnell gehn, wir hatten extra eine gute mittelpreisige (sofern man bei 15 Euro pro Rolle von mittelpreisig reden kann)Tapete von einem namhaften Hersteller gekauft un genau so ein Desaster zu vermeiden. Das war nix...lange weichen = Blasen, zu kurz = Blasen, mittellang = Blasen. So stand ich also bei Bahn Nummer 5 auf der Leiter und fluchte leise vor mich hin...klebte das Zeug an die Wand und ich weiß nicht was der Tapete nicht gefallen hat sie löste sich wieder von der Wand und klatsche (voll mit Kleister) auf mein holdes Haupt. In der linken Hand war ich bewaffnet mit der Tapezierbürste und mit der Rechten habe ich versucht mich diesem Zeugs zu entledigen (ok ich habe wild rum gefuchtelt)... dabei flutsche ich von der Leiter und riss den Rest des grauen Grauens (weil ich mir durch das fuchteln den halben Arm mit dem Zeug eingewickelt hatte) noch mit von der Wand. Rummmmms, da lag ich nun und auf mir dieses durchgeweichte, klebrige Irgendwas. Ich weiß ja nicht welche bösen Mächte in diesen Angriff auf mich "verwickelt" waren-aber wenn ich die erwische...dann kracht´s! Es hat bei meinem Niedergang wohl ziemlich gepoltert...Juli stürzte ins Zimmer.. sah mich wild zappelnd unter der Tapete liegen und bekam ein LACH-FLASH! Und das machte mich raaaaasend. Ich hab mich aufgerappelt und wusste - da muss ich jetzt durch! Also habe ich die restlichen Bahnen mit wildem Geschimpfe an die Wand gepappt und mir gedacht: "Wenn das Zeug morgen immer noch solche Falten schlägt, reis ich diesen Mist ab und mach alles neu"! Ich weiß nicht wer ein Einsehn mit mir hatte - aber am nächsten Morgen war die Tapete nahezu Blasen- und Faltenfrei! Noch ein paar Restarbeiten und alles war fertig (klar nach der Arbeit)! 
Und klar ist auch (also bei Juli) ein renoviertes Zimmer brauch neue Möbel...weil, geschnitzte Teddy´s auf Schranktür geht ja gar nicht und das Bett is ja auch irgend wie so "KINDLICH"! Also auch Möbel neu - Gestern war es soweit - Überfallkommando mäßig sind Schätzelein und ich gestern über das Elchkaufhaus in Koblenz hergefallen. Wow...wir haben was gefunden! 
Jannick will seit gestern Möbelpacker werden, weil er das zusammenschrauben der Möbel genial fand (oh mein Gott...bitte nicht), er hat wirklich viel geholfen, DANKE mein Großer. Na und Markus hat gestern das was er getrunken hat sofort ausgeschwitzt - auch gut die Toilettenspülung musste nicht betätigt werden - wir haben kostbares Wasser gespart. 22:30 Uhr durfte Julika ihr Reich in Besitz nehmen. Sie wusste nicht welche Möbel wir ihr ausgesucht hatten und sie durfte nicht ins Zimmer...es war ne riesen Überraschung.Heute tut mir immer noch alles weh - meine Knochen auaaaaaaahhhhhh!
Aber ihre strahlenden, glücklich lachenden Augen - haben uns für alles entschädigt.
Aber schaut selbst! 




Bis die Tage ihr Lieben!
Knutschknuddeligegrüße
Eure Anke-auaaaahhhhhhhh
PS: Am Montag kommt das neue Bett und dann ist hoffentlich schon die Deko fertig...dann gibt´s nochmal Bilder!

Kommentare:

  1. hallo ihr Lieben
    wooooooow Juli das ist ja ein traumhaft wunderschönes Zimmer die Farben herrlich darf ich bei dir schlafen? ich hoffe du bekommst gleich ein großes Bett ;-)
    dein süßes Zimmer war ja wirklcih süß
    und an euch 3 ihr habt das prima gemacht
    schönen Tag bis bald
    silviA

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    deine Ausdauer möchte ich haben.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hey Anke, DAS war also der Grund fürs Knochen schonen. Oh mann, gut dass da nix schlimmeres passiert ist mit Dir. Ich mein, EINERSEITS zum Brüllen komisch, ANDERERSEITS kann ich mich sooo gut IN DEN MOMENT des Grauens reinversetzen, wie Du da wie ein armer abgestürzter -hübscher- zugekleisterter Käfer am Boden gelandet bist...also das EINERSEITS gilt Julis Sicht des Augenblicks als sie zur Tür reinkam, das ANDERERSEITS gilt DIR.
    Aber schöööön ist das Zimmer geworden. Ein beeindruckendes Vorher Nachher Schauspiel und das sich Julie darüber so freut, kann ich gut verstehen.
    Ich schicke Dir liebste Erholungsgrüße für Deine Knochen und Dich
    Lina

    AntwortenLöschen
  4. Echt cool, das neue Zimmer. :) Da hätte ich auch so gestrahlt, wie Juli.
    Ich hätte gerne nur ansatzweise soviel Energie wir ihr.
    Drücki, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, ist das toll geworden (wobei es mir VORHER auch gefallen hat)!!!! Aber das kleine Fräulein braucht jetzt natürlich schon etwas "Damenhafteres" - das ist wohl klar! Da hat sich der Muskelkater doch gelohnt!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Puh, Anke……bei euch tut sich echt immer was…..ich muß mich erst mal wieder in der Bloggerwelt orientieren, nach einigen Tagen außerhalb der Zivilisation! :-)))) Und ich nehme dich beim Wort - nächstes Jahr sind wir wieder auf der Insel - Prosecco gekühlt ist immer in unserem Gepäck! Auf der Insel gibt es einen Felsenkeller……da hat er genau die richtige Temperatur! :-) Na? Na?
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  7. Boah! Traumhaft!!!
    Ja, die "Kinderzimmer"-Renovierungsarie haben wir im März hinter uns gebracht.
    Als Überraschung für Fröhlich.
    Der fiel aus allen Wolken und war - glaube ich - erstmal geschockt.
    Aber nach 20 Minuten fand er es dann auch schön.
    Ich denke, die Vorhänge muss ich in spätestens 2 Jahren erneuern, aber mit dem Rest kann er gut leben.
    Alles Gute für Juli im neuen Zimmer!
    Und Dir einen schmerzlindernden Prosecco.....
    Lieben Gruß und ein liebes Dankeschön für Deine aufmunternden Worte,
    vany

    AntwortenLöschen
  8. Iiiiiiiist daaaaas wiiiieder süüüüüss geschrieben, liebe Anke. Ich kann mir das Gesicht von Juli so richtig vorstellen, als sie ihr neues Reich gesehen hat. Ist ja wie bei Tine Wittler (oä). Ich habe vor Rührung richtig Tränen in den Augen. Aber wenn ich diese Sendung maaaaaal sehe, heule ich ja am Schluss auch immer.Juli kann so richtig stolz auf ihre Familie sein.
    Ich drück Dich, Deine Loni

    AntwortenLöschen
  9. Man, Namensschwester, was bin ich froh, dass der Große nie was mit SÜSS hatte und deshalb immer NUR Farbe an die Wände musste. Als Zweijähriger war's 'ne blaue Wand (weil ich das so entschieden hatte), später immer irgendwas mit GRÜN. Eine Wand in kräftigem GRASGRÜN ist es jetzt im eigenen Häuschen, ich finde sie nach wie vor gut. Und wo er nun nur noch am Wochenende zu Hause in seinem Reich ist, wird da demnächst auch nichts dran geändert.

    Für Juli freue ich mich riesig. Das neue Zimmer ist ein Knaller. MUSS aber jetzt wieder 6 (in Worten SECHS) Jahre halten, oder?!

    Fröhlich pfeifende Grüße von

    Deinem Namenszwilling,

    der malermäßig sehr begabt ist, echt jetzt!

    AntwortenLöschen
  10. Na, das nenne ich mal ein richtig cooles Zimmer!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Die Schufterei hat sich gelohnt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Vorher war es schon sehr quitschig :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das ist so richtig toll geworden. Und es birgt nun Erinnerungen, über die man immer wieder erzählen kann ;o)
    Herrlich süße Träume und liebe Grüße, Elke

    PS: Hier gibt es keinen Hahn mehr, da wir vorher einen so aggressiven hatten, daß man nur mit Stock bewaffnet ins Gehege konnte. Kinder gar nicht. Als ihm dann im Winter vom Marder der Garaus gemacht wurde, haben wir entschieden, keinen mehr zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  13. Man sieht, wie sich Juli darüber freut !! Hat ja auch allen Grund dazu, denn das
    Zimmer ist rattenscharf geworden - echt cooooool !!!

    Deine bzw. Eure Plagerei hat sich mehr als gelohnt !!

    Herzliche Grüße vom Großtantschen Renate mit Anhang

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anke,

    das Zimmer von Juli ist klasse geworden und sie freut sich ja riesig darüber.
    Oh ich kann mir gut vorstellen, wie sehr ihr geschwitzt habt. Da hat dein schlaues
    Töchterlein dich ja wunderbar überzeugt (wobei, sorry nicht böse sein, Recht hat sie ;-)).
    Sie hatte einfach die besseren Argumente.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Anke
    - einfach supercool, das neu gestaltete Zimmer! (Mir hat das alte auch gefallen, aber ich glaube, in meinem Alter DARF man niedliche Bordüren schon wieder mögen ;o)) Da habt ihr aber wirlich was geleistet, bei dieser BRUTHITZE! - und dann noch eine blasenwerfende Tapete (samt Slapstick-Einlage ;o)), auwei! Ich freu mich, dass es dann aber ein Happy-End gegeben hat und Juli so glücklich strahlt!!!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße & Küschelbüschel, Traude

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anke,
    Du hast das ja echt supercool geschrieben.
    Ich muss Deiner Süßen Maus aber recht geben, es war an der Zeit, obwohl ich es so wie es war auch schön fand. Aber nach 6 Jahren.
    Ihr habt echt eine tolle Arbeit geleistet.

    Ich lasse ganz liebe Grüße hier
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Süße,

    Sehr sehr coole Berichterstattung! :))) Hat meine Mama auch alles schon hinter sich...ich habe ständig mein Zimmer umgestaltet...ich glaub sie war sowas von froh als ich endlich ausgezogen bin :))) Habt ihr aber sehr schön umgestaltet...sieht richtig klasse aus...

    Allerliebste Grüße und einen dicken Schmatzer

    Isa

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anke, meine liebe,
    das habt ihr cool gemacht, sieht schon klasse aus.
    Ich nehm an sie fühlt sich jetzt gleich noch zwei drei Jahre älter.
    Ja ♥allerliebst war grün und gestreift und Bodüre, aber sie hat ja Recht.
    Das rebellische Alter kommt auch langsam, naja du hast ja schon Erfahrung!
    Also bin gespannt wie´s weitergeht, wünsch dir (euch) noch ne schöne Restwoche,
    liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  19. Vorher war das Zimmer ja schon ein Traum,
    aber nun ist es ein Traum und einfach nur cool! :-)
    Ich wünsche euch ein herrliches Wochenende mit viel Sonnenschein!
    Ganz viele liebe Grüße sendet Urte

    AntwortenLöschen
  20. Voll geiles Zimmer! Würde mein Sohn jetzt sagen! Ich schließe mich ihm an! ;)
    Wow, einfach wow! Die ganze Arbeit und Schufterei, der Kampf mit der Tapete (ich weiß ja warum ich mir das nicht antue!) hat sich sowas von gelohnt! Das Zimmer ist einfach toll geworden!
    LG Petra

    AntwortenLöschen