Mittwoch, 24. Juli 2013

...herrliche Blumen auf allen Bloggs... nur bei uns hält sich das in Grenzen...

...und das hat einen Grund. Der Grund hat vier Pfoten - nein keine Katzen, nö auch keine Hunde...




Ja meine Damen und Herren,
 DAS ist mein Feindbild 2013!

Es ist ja wirklich egal auf welchem Blogg ich zur Zeit schaue, zu sehen sind immer herrlich blühende Gärten. Und so manche machen sich Gedanken um die Wasserversorgung ihrer blühenden Schöheiten - was ich durchaus nachvollziehen kann! Euch allen fehlt das Wasser, mir fehlen die Blumen. Es ist ja nun nicht so das ich gar keine gehabt hätte, mit nichten aber als es endlich warm wurde und die Pflanzen anfingen zu wachsen zog "Erna" wieder bei uns im Garten ein. Und Erna war in diesem Jahr wohl nicht mehr als Single unterwegs, nö, sie schleppte ihren Liebsten, ihr halbes Dutzend Kinder und ihre gesamte Sippschaft aus ganz Deutschland, aus Europa, ach was sage ich aus der ganzen Welt an! Ihr braucht also keine Angst vor diesen kleinen possierlichen Tierchen haben, nöööööö die sind alle hier! Meine schönen Stauden, meine Tulpen, Narzissen, 2 Rosen...müssen ja wohl suuuper geschmeckt haben. Der Bestand ist um mehr als die Hälfte dezimiert und ich bin SAUER - stinke sauer! Der Garten ist eigentlich fast nur GRÜN, unser Gartenhäuschen ist ich glaube total unterhöhlt überall diese kleinen Haufen, ich habe Angst das wenn ich es betrete, ich zwei Etagen nach unten sause und mir so ein Mistvieh süßes Tierchen direkt in die Augen schaut! Irgendwann werde ich mich des Nachtens auf die Lauer legen, ausgerüstet mit Nachtsichtgerät, das Gesicht geschwärzt und nem Messer zwischen den Zähnen und wenn ich nur eine erwische...
Ein paar Blumen und Kräuter haben sie mir gelassen, die waren wohl nicht soooooo lecker - tja zur Zeit vergnügen sich die meisten der Süßen im Garten meines Nachbarn und treiben ihn an den Rand des Wahnsinns. Woran ich das fest mache? Also am Samstag zum Beispiel: er ist ausgerüstet mit Schnittschutzhose, Helm mit Visier, Handschuhen und Kettensäge ins Auto gestiegen...Abfahrt zum ablegen des Kettensägenführerscheins...was soll mir das jetzt sagen? Ich bin ja mal gespannt ab wann er komplett ausgerüstet mit der neu erworbenen Kettensäge samt Schnittschutzhose, Helm... im Garten mit der Säge ins Erdreich stößt-dann haben diese kleinen Biester ihn soweit gebracht. Ich würde sagen: dann is er durch! 
Und jetzt kommt der Hit in Tüten, natürlich ist nicht nur mein Nachbar Torsten von diesen kleinen putzigen Tierchen heimgesucht worden sondern auch Silvi (die Nachbarin zur linken). Gestern Mittag erzählte sie mir folgendes: "Hey heute Morgen dachte ich ich spinne (*ja das denke ich mir auch oft*), ich sitze auf der Terrasse und rauch eine, da raschelts im Sommerflieder. Ich schau hin da flitzt doch ne Maus in ihr Loch. Kurze Zeit später raschelts wieder - an einer anderen Stelle und aus einem anderen Loch und was seh ich da? (*keine Ahnung ne amerikanische Verwandte von Erna?*)neeee, da flutscht doch ned etwa ne Ringelblume ins Erdreich und das Mistvieh schmatz lautstark in ihrem Loch rum!" Jetzt reicht´s wirklich!
So, nun hab ich mir endlich diesen ganzen Wühlmausfrust von der Seele geschrieben *kicher*. 

Gestern ist unser Sohnemann aus dem Urlaub wieder gekommen. Er war 14 Tage mit seinem Papa in der Türkei im Urlaub! Unfassbar wie braun der Knabe geworden ist...das geht ja gar nicht...der Held bekommt heute noch eine Bleichwäsche verpasst! *lach* 
Ja und dann habe ich gestern noch was aufgemotzt - was das zeige ich euch die Tage oder morgen, na schaun wir mal ob wir dann morgen erst mit dem Monat Mai weiter machen. 
Gestern gegen Abend gab´s dann noch einen herrlich erfrischenden Gewitterguss, ich würde es in die Kategorie Starkregen einordnen...30 Minuten knackiger Regen und Gewitter, dann war alles vorbei...ich hab jetzt Wasser aber immer noch keine Blumen und die die im Topf waren sehen jetzt auch noch ganz schön zerzaust aus!
Bilder gibts dann morgen!

In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute von euch. 
Knutschknuddeligesupersommersonnengrüße
Eure Anke *grrrr*

Kommentare:

  1. Anke - you make my day! Genial…..jetzt merke ich erst, wie sehr ich dich vermisst hatte….
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Ja das Problem hatte ich auch! Rundherum war kein einziger Erdhaufen, nur in unserem Garten gingst du du durch den Rasen und musstest gleichzeitig Gebirge in Form von Erdhaufen erklimmen.
    Abhilfe schaffte nur eines: Ich hab zwei solarbetriebene (gibt es auch mit Batterie) Anti-Wühlmaus-Maulwurfverscheuchgeräuschdingsda gekauft und siehe da, die ganze Sippschaft hat die Koffer gepackt und ist aus dem Garten ausgezogen!
    Seitdem brummt und vibriert es in unserem Garten (das sind die Verscheuchdingsdas), aber kein einziger Erdhaufen ist mehr zu sehen!!

    Ich hoffe, ich hab dir damit geholfen! Du musst nur bei der Beschreibung lesen, wie weit das Ding reicht! Sonst halt zwei kaufen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. liebe Anke
    oh das ist ja ein aufwühlender Bericht
    ich kann deine Frust verstehn bei mir waren es die Schnecken und hab durch das streuen von Schneckenkorn noch ein bisserl was retten können
    na aber dass du gleich alle von der ganz Welt haben musst ...bekommst nicht genug :-)???

    sei lieb umarmt SilviA

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab gerade herzhaft gelacht, als ich mir Anke als Großwildjägerin vorstellte!!! Aber im Ernst, kann mir vorstellen, dass Dir gar nicht zum Lachen ist! Das ist wirklich mehr als ärgerlich, wenn die Biester den Garten kahl fressen! Ich gehöre ja zu den Blümchenbesitzerinnen, die sehnsüchtig auf Wasser wartet! Wir haben ja eigentlich einen Bach hinter dem Haus, der aber seit Monaten total ausgetrocknet ist! Die haben den Wasserstand abgesenkt wegen irgendwelcher Bauarbeiten!!!! Mist, normalerweise habe ich immer meinen Schlauch da drinnen hängen!!! Aber, oh Freude, seit gestern kommt wieder Wasser!!!! Nur bis das zu mir kommt, dauert es wohl noch eine Weile! Habe heute schon ein wenig Dreck weggeräumt, um das Ganze etwas zu beschleunigen! Aber erstmal saugt sich der Boden mit dem lang ersehnten Wasser voll!!!
    Ist schon verrückt... Anfang Juni ist hier alles abgesoffen und jetzt verdörrt alles!

    Drücke Dir die Daumen, dass sich Eure "Gäste" möglichst bald aus dem Staub machen!!
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Also, liebe Namensschwester, ALLE Wühlmäuse mit Anhang sind nicht in deinem Garten. Bei mir ist (bzw. war) im Frühjahr ein Familienzweig "abgestiegen". Doch die DEINIGEN scheinen sehr gefräßig zu sein, wenn sie sich so über Blumen und das sonstige Angebot hermachen. Im schwanenweißen Garten haben sie "nur" gewühlt und sind derzeit auch scheinbar auf Urlaub (bei dir? also doch ALLE). Letztens habe ich einen Tipp gelesen, wie man die kleinen Dinger los wird: ein Stück Kohlenanzünder ins Einstiegsloch, der Geruch soll sie vertreiben. Ich habe es nicht ausprobieren müssen. Wie gesagt, sie sind ON TOUR.

    Fröhliche Grüße aus dem Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja mein liebester Namenszwilli, die Kohlenanzündernummer...davon hab auch ich gehört...und auch angewendet...
      Was soll ich sagen, ich glaube der asiatische Teil der Familie kannte das nicht und hat sich selbst über das Zeug hergemacht. 53 Kohleanzünderteile hab ich in die mir zugänglichen Löcher gestopft....habe sogar Gummihandschuhe dabei getragen...Nööööö ned wegen der Fingerabdrücke sondern wegen der Geruchsneutralität....
      Ich hätte das Zeug verflüssigen sollen, die Gänge damit fluten und anzünden.....grrrrr

      Löschen
  6. Liebe Anke,

    du findest dich in bester Gesellschaft.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke, Du hast es ja gestern schon bei mir angekündigt, dass es Probleme mit dem Blumen bei Dir gibt. Ich kann Dich trösten. Es sind nicht ALLE bei Dir. Ein paar waren auch bei mir. Jedenfalls ist ein Maus bei mir im Apfelbaum rumgeklettert und Abend auch am Boden irgendwann verschwand sie dann immer unter dem Teich.(da war im Winter schonmal eine Ratte. Die hatte meine Gugls für die Piepmätze angefressen!) es wurde eine Rattenfalle mit Köder ausgelegt, die war nach 2 Tagen verschwunden. Dann im alten Rohr ein Köder, der für die Ratten wahrscheinlich ein Leckerli war. Nach 14 Tagen emsiges Fressen, war der Köder alle, das Rohr leer und die Ratte bis heute weg. Nun zur Maus, die hatte auch nochmal einen Köder bekommen. Hat jeden Abend dran rumgeknabbert. Jetzt ist sie weg, dafür ist meine tolle Weide gan locker geworden, so dass wir sie Fällen mussten. Die Wurzel war weg. Du siehst also, die Tierchen sind wahrscheinlich auch bei uns.
    Ich drück Dich, Deine Loni

    AntwortenLöschen
  8. Der Regen geht gerade hier runter!
    Die Armen Wühlmäuse, sind die bei dir gar nicht satt geworden und mussten zum Nachbarn???
    ;-)))))))))
    Nein, im Ernst, mein Mitleid hast du!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anke,

    also mindestens vier dieser possierlichen Tierchen wohnen hier. Die schwarzen Schafe der Familie die bei Euch lebt, und die niemand mitnehmen wollte? Immer wenn wir abends die Hühner in die Heia bringen, strubbeln vier dieser niedlichen Tierchen mit da rum, und mopsen den Hühnerdamen was weg. Manchmal werden die Damen sauer und gehen auf die Nager los. Aber da sind so merkwürdige Löcher mit Wegen vom hohlen Baum zum Hühnerhaus, und hinten rum wieder zurück (oder so)...!
    Aber der blumige Garten ist hier mehr vorne. Dort lauert dann der olle Kater! Als Tipp hätte ich nur: Fußballspielen! Aber wahrscheinlich macht Ihr das, wenn sie nun zu den Nachbarn rüber sind ;o)
    Einen schönen Sommertag, auch ohne Blumen. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hey liebe Anke ,

    schön wieder von Dir zu lesen !
    So so Erna ist mit ihren liebsten und ein halbes Dutzend Kinder bei Dir eingezogen ... ja irgendwo müssen sie ja wohnen ;-)
    Nei ich kann mir gut vorstellen das es Dich ärgert wenn alles im Garten kaputt gemacht wird ! Aber nimms mit Humor !

    Liebe sonnige Knuddelgrüße und einen dicken Knutscher

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  11. Hey liebe Anke,

    wow, das nenne ich mal einen lieben Kommentar. Schön, dass Du mich besucht hast und soooo viele liebe Worte da gelassen hast. Ich habe aber bei weitem nicht gedacht, dass Du...was hast Du geschrieben...warte ich muss nachsehen..."eine Schnepfe" bist! Ich kenne das, wenn man einfach nicht die Zeit findet, sich um den Blog oder die Leser zu kümmern! Ich habe das nicht böse aufgefasst und bei mir selbst ist die Zeit gerade im Moment auch sehr knapp. Ich finde nicht, dass Dein Blog weniger schön ist als meiner oder nicht an meinen heranreicht, wie Du das formuliert hast...Mach Dich mal nicht kleiner als Du bist, Süße! Dein Blog ist toll und ich lese regelmäßig mit, auch wenn ich es nicht immer zum Kommentar schaffe (zeitlich). Freue mich in jedem Fall, dass wir uns gefunden haben und auf einen mal mehr und mal weniger regen Kontakt mit Dir, wann immer es die Zeit zulässt. Fühl Dich herzlich gedrückt und herzlich Willkommen auf meinem Blog! Bis ganz bald, ja?! Drück Dich fest und lass Dir allerliebste Grüße da! Isa

    AntwortenLöschen
  12. Ach Du Süße, du schaffst es jedesmal mir ein Lachen oder Grinsen aufs Gesicht zu zaubern. So auch heute abend ;o)
    Ja, also am Balkon haben wir hier definitiv kein Wühlmausproblem. Dafür rücken die Ameisen immer mehr nach und das ist auch sehr nervig.
    Wünsch Dir eine laue Sommernacht mit schönen Träumen!!
    Allerliebste Sonnenanbetergrüße
    von Lina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Anke,

    unglaublich die kleine Maus sieht doch so putzig aus und traut sich doch glatt dir alle Blumen zu fressen. Da bewahrheitet es sich doch mal wieder. Harmlos aussehen und es faustdick hinter den Ohren haben.

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. OOOH dann ist mein Geschenk also angekommen ;-)
    Wir hatten vor ca. 2 Jahren Wühlmäuse, überall stand man plötzlich immer mit den Füßen im Keller!
    Eine ganz schöne Plage! Wir haben uns dann zwei Ultraschall Pinokkel gekauft!
    Viele liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen